Anzeige

Ausflüge

Die Drau – der Fluss der Kärntner

ServusTV reist in dieser “Heimatleuchten” Folge zur Drau - der Lebensader Kärntens. Entlang des Flusses begegnen wir einzigartigen Menschen, die mit Liebe zum Detail Kultur schaffen und Traditionen erhalten.

drau fluss
Foto: Johann Jaritz - Wikimedia Commons (CC-BY-SA-4.0)
Die Lebensader der Kärntner inspiriert und verbindet

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Heimatleuchten" hier auf einen Blick.

Anzeige

Unterhalb der Felsgiganten drei Zinnen in Südtirol entspringt die Drau noch als kleines Bächlein und sprudelt erst mit der Zusammenführung des Sexterbaches zur Flusspersönlichkeit – zu Österreichs drittgrößtem Fluss. Vorbei an Wäldern, Tälern, blühenden Wiesen und Städten verbindet sie eine reiche Natur mit einer ebenso reichen Kultur.

Die Sendung „Heimatleuchten“ ist immer freitags ab 20:15 Uhr auf ServusTV zu sehen. Weitere Infos und die Sendungen zum Nachsehen gibt es auf servustv.com/heimatleuchten.

Wo das Glück an der Fliege hängt

Anton Calovi ist Fliegenfischer mit Leib und Fliege. Akribisch stellt er seine Köder aufwendig selbst her und gibt sein Wissen Interessierten weiter. "Glück auf" im Fluss der Drau heißt es nicht nur für den Fischer, sondern auch für die Fische, die nach dem schonenden Fang wieder in die Freiheit entlassen werden.

Wir sind von klein auf mit viel Natur aufgewachsen.
Wilfried Wallner 

Die Schätze der Natur verarbeiten

Mit Blick auf die Drau mäht Bergbauer Bernhard Wallner gemeinsam mit der Familie die steilen Bergwiesen mit vollem Körpereinsatz. Nach der Arbeit widmen sich Vater und Sohn Wilfried Wallner der Holzschnitzerei von Krampusmasken, Jesusfiguren und großen Skulpturen. Riesige Baumstämme werden so zu einzigartigen Kunstwerken veredelt.

Blumiger und würziger wird es hingegen weiter östlich im Kräuterdorf Irschen. Beim jährlichen Kräuterfest werden die Arzneien und die bunten Augenweiden festlich in Szene gesetzt. Kräuterfachfrau und Baumexpertin Andrea Huber lauscht den Pflanzen, um ihre jeweilige Wirkung zu übersetzen und zu verarbeiten: vom Wässerchen gegen Schnecken über die beruhigenden Essenzen der Linde bis zur Tinktur aus der Hasel bei Hautproblemen.

I find es wichtig, dass ma die Naturapotheke richtig einsetzen kann.
Andrea Huber, Kräuterfachfrau

Von den Drauwellen zu kulinarischen Hochgenüssen

Gemeinsam mit den Drau-Flößern geht es flussabwärts in Richtung Kulturstadt Spittal an der Drau, wo die Kärntner Kasnudel erstmals im 18. Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde. Familie Burgstaller fertigt die regionaltypische Nudel aus der Ernte ihres Hofs und Bauerngartens.

Nahe der Grenze zu Slowenien bergen Andreas und Erich Berik kulinarische Schätze aus dem Fluss. In Bleiburg im Unterdrautal teilen sie ihren Fang an Flusskrebsen gerne mit der ganzen Familie und Freunden.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige