Anzeige

Garten

Schneeheide: Die frostfeste Erika sorgt für Farbtupfer im Winter

Kälte macht der Schneeheide – auch Erika genannt – nichts aus. Ihre Blütenköpfchen recken sich einfach durch die Schneedecke.

Frost und Schnee können der Winterheide nichts anhaben. (Foto: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Frost und Schnee können der Winterheide nichts anhaben.

Andere Namen: Erica carnea, Erika, Winterheide, Frühlingsheide

Familie: Heidekrautgewächs

Gute Nachbarn: Zur Schneeheide passen gut wilde Zwiebelblumen wie Krokus, Blausternchen oder Schneestolz.

Wenn Schnee liegt und der Wind eisig pfeift, hat sie ihren großen Auftritt: Die Schneeheide öffnet dann ihre Blüten, wenn alles andere im Winterschlaf ist. Oft beginnt das Heidekrautgewächs schon im November zu blühen, um dann im Jänner und Februar kurz zu pausieren. Im Frühling sind seine Blüten dann willkommene Nektarquellen für die ersten Bienen.

Anzeige
Die Blüten der Erika sehen aus wie kleine Glöckchen. (Foto: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Die Blüten der Erika sehen aus wie kleine Glöckchen.

Blüte

Die Schneeheide blüht ab November/Dezember bis in den Frühling in Weiß, Rosa oder Rot.

Standort

Erika ist anspruchslos und genügsam. Sie mag es gerne sonnig. Staunässe sollte vermieden werden. In Gruppen zusammengesetzt, wächst sie zu Teppichen zusammen.

Einzelne Pflanzen wirken ein wenig verloren. Aber in der Gruppe entstehen wunderbare Blütenteppiche. (Foto: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Einzelne Pflanzen wirken ein wenig verloren. Aber in der Gruppe entstehen wunderbare Blütenteppiche.

Schneeheide pflanzen

Jungpflanzen können das ganze Jahr über gesetzt werden, der beste Zeitpunkt ist jedoch der Herbst, damit sie im Vorfrühling blühen. Die Schneeheide lebt in Symbiose mit einem Wurzelpilz, daher den ganzen Erdballen einsetzen.

Schneeheide pflegen

Für einen buschigen Wuchs ist ein Rückschnitt nach der Blüte empfehlenswert.

Schneeheide, Buchs, Hortensie, Hagebutte, Fetthenne und Strohblumen ergeben einen wunderschönen Kranz.
Foto: Mauritius Images
Schneeheide, Buchs, Hortensie, Hagebutte, Fetthenne und Strohblumen ergeben einen wunderschönen Kranz.

Hübsche Deko. Mit Heidekraut kann man schöne Blumendekorationen zaubern. Kränze, Gestecke oder einfach eine Kerze damit verzieren – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Denn Schneeheide sieht auch getrocknet sehr hübsch aus.

Noch mehr Inspiration für Garten, Terrasse und Balkon finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin und in den Sonderheften Servus Unser Garten. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Abo
Jahresabo mit Prämie Maroni & Nuss
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Maronimesser & Nussknacker - Ihr Geschenk zum Abo

  • nur € 49,90

Jetzt bestellen!
Anzeige

Servus entdecken