Körpercreme für trockene Haut selber machen

Wenn der Sommer seinen Höhepunkt überschritten hat, sehnt sich die Haut meist schon nach einer Extraportion Pflege. Wir haben aus den wertvollen Ölen von Borretsch und Hagebutte eine nährende Creme für den Körper gerührt.
Bild: Luana Bauman-Fonseca
Reichhaltig und sanft zur Haut: Körpercreme mit Borretsch und Hagebutte. Bild: Luana Bauman-Fonseca

Text: Margret Handler | Rezept: Sandra Taurer

Er schützt und pflegt, lindert Juckreiz und hilft bei Ekzemen: Borretsch ist ein Wundermittel für die Haut. Gemeinsam mit der Hagebutte, die wertvolles Vitamin A, C und E spendet, verwöhnt unsere selbst gerührte Creme mit Feuchtigkeit und sorgt für ein gesundes Erscheinungsbild. Das Besondere an der Rezeptur:

Je nachdem, wie intensiv man die Hautpflege möchte, kann man Wirkstoffe hinzufügen oder weglassen (eine Auflistung findet sich beim Rezept). Wer sie alle verrührt, erhält ein wahres Kraftpaket.

  • 14 g Borretschöl
  • 12 g Hagebuttenöl
  • 20 g Sesamöl
  • 10 g Sheabutter
  • 6 g Emulsan
  • 4 g Fluidlecithin Super
  • 5 ml (oder 2 Messlöffel/ML) Vitamin-E-Acetat
  • 100 ml destilliertes Wasser
  • 40 ml Rosenwasser
  • 2,5 ml (1 ML) Aloe vera
  • 70 Tropfen Vitamin-A-Palmitatöl
  • 20 Tropfen Lavendelöl
  • 5 ml (2 ML) D-Panthenol
  • evtl. 20 Tropfen Biokons
  1. Borretschöl, Hagebuttenöl, Sesamöl, Sheabutter, Emulsan und Fluidlecithin werden in einem Becherglas im Wasserbad erwärmt (auf ca. 42 Grad), bis alle Zutaten geschmolzen sind. Dann das Glas aus dem heißen Wasser nehmen. Vitamin-E-Acetat hinzufügen und die Mischung so stehen lassen.
  2. In einem zweiten Becherglas erwärmt man Wasser und Rosenwasser (= Wasserphase) auf die exakt gleiche Temperatur wie die erste Mischung (= Fettphase). Achtung: Macht man das nicht genau, setzt sich das Wasser später von der Creme ab. Wenn das passiert, die Creme einfach wieder umrühren und die Flüssigkeit abgießen.
  3. Beide Mischungen zusammenschütten und gut verrühren. Alles kurz abkühlen lassen.
  4. In die noch handwarme Mixtur die Wirkstoffe wie das D-Panthenol, Aloe vera, Vitamin A, ätherische Öle und Konservierung hinzugeben. Kräftig verrühren und in ein sauberes Gefäß füllen.

So wirken die Inhaltsstoffe:

  • Emulsan macht ein angenehm leichtes Gefühl auf der Haut und sorgt für die Verbindung von Fett und Wasser;
  • Fluidlecithin, hergestellt aus Soja- und Pflanzenöl, hat pflegende Eigenschaften;
  • D-Panthenol regt die Neubildung der Zellen an und lindert Akne oder Sonnenbrand, es macht die Haut elastisch und geschmeidig;
  • Aloe vera ist feuchtigkeitsspendend und beruhigt trockene, gereizte Haut;
  • Vitamin A regt Stoffwechsel und Zellteilung reifer Haut an;
  • Vitamin E wirkt antioxidativ und reguliert den Feuchtigkeitsgehalt.

Servus-Tipp: Wer nicht alle Wirkstoffe kaufen möchte, kann beispielsweise Vitamin E, D-Panthenol, Aloe vera, Vitamin A oder Fluidlecithin (dann jedoch 10 g Emulsan verwenden!) weglassen.
Alle verwendeten Emulgatoren sind pflanzlichen Ursprungs und im Naturkosmetikbedarf erhältlich.

Abo
Abo mit Geschenk „Die Naturapotheke"
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch „Die Naturapotheke" als Geschenk gratis dazu

  • nur € 49,90

Abo-Angebot entdecken

Servus entdecken