Nachspeise

Apfelkuchen mit gefüllten Äpfeln

Moosbeeren, Marillenmarmelade, Walnüsse und Zimt machen diesen Apfelkuchen zu einem herrlichen Gaumenschmaus.

Apfel, Kuchen, Holzbrett, Walnüsse, Moosbeeren
Foto: Michaela Gabler
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Tortenform30 Minuten1:15 Stunden
Anzeige
Zutaten
250 gweiche Butter
200 gKristallzucker
4Eier
2 ELgequetschter Mohn
1 ELOrangenzesten
1 TLZimt
180 gMehl
75 gMaisstärke
1/2 ELBackpulver
6ganze Äpfel
Zutaten für die Fülle
1 Handvollgroße Moosbeeren
3 ELMarillenmarmelade
3 ELgehackte Walnüsse
1 ELgemahlener Zimt
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 175 °C vorheizen und die Kuchenform mit ein wenig Butter ausschmieren.

  2. Die weiche Butter und den Zucker im Teigmixer vermischen, Eier nach und nach dazugeben. Mohn, Orangenzesten und Zimt dazugeben.

  3. Mehl, Stärke und Backpulver vermengen und zur Buttermischung geben. Zu einem Teig vermengen und in die Springform füllen.

  4. Die Äpfel waschen, am Stielende eine Kappe abschneiden (und aufbewahren) und die Kerngehäuse großzügig aus­stechen. Äpfel in den Teig drücken.

  5. Moosbeeren, Marillenmarmelade, Walnüsse und Zimt in einer Schüssel vermengen und mit einem Löffel in die ausgehöhlten Äpfel füllen.

  6. Den Kuchen ins Rohr schieben und 20 Minuten backen. Danach die Apfelkappen wieder aufsetzen, den Kuchen mit Alufolie bedecken und weitere 25 Minuten backen.

Servus entdecken