Vorspeise

Blutwurstsoufflé

Ob Blunzn oder Blutwurst, angerichtet als Soufflé schmeckt die Wurst aus Schweineblut und -fleisch ganz anders als sonst. Gebacken in kleinen Förmchen wird sie mit knusprigen Schwarzbrotscheiben auf den Tisch gebracht.

Blutwurst, Soufflé, Schwarzbrot, Majoran, Gabel
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
2 Portionen30 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
150 gfeine Blutwurst
100 mlObers
2 Zweig(e)Majoran
20 mlCognac
Salz und Pfeffer
2Eier
Butter für die Förmchen
4Majoranzweige zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Blutwurst ohne Haut in kleine Würfel schneiden.

  2. Obers mit Majoranzweigen und Cognac vorsichtig erwärmen und die Blutwurstwürfel darin aufkochen. Majoranzweige entfernen, mit Pfeffer und Salz würzen. Mit dem Stabmixer pürieren und auf unter 50 °C abkühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eiklar zu Schnee schlagen.

  4. Die Eidotter in die abgekühlte Masse einmixen und das geschlagene Eiklar unterziehen.

  5. Zwei Porzellanförmchen mit Butter ausschmieren. Die Masse einfüllen und das Soufflé im vorgeheizten Rohr bei 160 °C zirka 15 Minuten garen.

  6. Herausnehmen und die Porzellanförmchen auf einem großen Teller mit Spitzenpapier anrichten. Mit frischen Majoranzweigen garnieren und dazu hauchdünn geschnittenes, knusprig getoastetes Schwarzbrot reichen.