Nachspeise

Bratapfel mit Dörrmarillen und Mandeln

Zu den Köstlichkeiten, die uns sofort an die Adventszeit und Weihnachten erinnern, gehört ganz klar Bratapfel dazu. Und der Fantasie sind bei der Füllung kaum Grenzen gesetzt.

Teller, Christbaumkugel, Anis, Tischdecke, Apfel, Nelke, Bratapfel
Foto: Sonja Priller
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:35 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten
8Dörrmarillen
4 ELWasser
1 ELRum
50 ggehackte Mandeln
2 ELKristallzucker
4 ELApfelmus
30 ggetrocknete und gehackte Moosbeeren
1 PriseZimt
1 PriseNelkenpulver
4große Äpfel
40 gButterflocken
Zum Garnieren
4Sternanise
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Dörrmarillen in Wasser und Rum eine Stunde einweichen.

  2. Das Backrohr auf 180 °C Umluft vorheizen.

  3. Mandeln in einer Pfanne trocken rösten und mit Zucker bestreuen.

  4. Leicht karamellisieren lassen und das Apfelmus einrühren.

  5. Moosbeeren zufügen und mit Zimt und Nelken verfeinern.

  6. Von den Äpfeln einen Deckel abschneiden und das Kerngehäuse großzügig herausschneiden.

  7. Die eingeweichten Marillen in die Äpfel stopfen.

  8. Die Äpfel mit der Masse füllen und mit je einem Anisstern garnieren. Mit Butterstücken belegen und die Äpfel im Backrohr 25–30 Minuten braten.