Anzeige

Naturapotheke

Pflegendes Zahnöl selber machen

Gepresste Hanfsamen und Kräuter wie Petersilie, Vogelmiere und Melisse ergeben ein wunderbares Öl, das Zähne und Zahnfleisch pflegt. Nebenbei hilft es auch noch beim Entgiften.

Naturapotheke, Zahnöl, Fräulein Grün, Illustration
Foto: Julia Zott
Ein strahlendes Lächeln - dank selbst gemachtem Zahnöl.

Das Rezept hat uns Karina Nouman (Fräulein Grün) in der April-Ausgabe von Servus in Stadt & Land verraten. Werfen Sie hier einen Blick ins Heft:

Anzeige

Zutaten:

  • 100 ml Bio-Hanfsamenöl

  • 20 g frische Kräuter wie Petersilie, Vogelmiere oder Melisse

Zubereitung:

  1. Ein Glas mit den frischen und zerkleinerten Kräutern füllen und mit dem Hanfsamenöl übergießen.

  2. Verschließen und zwei Wochen an einem dunklen und kühlen Ort ausziehen lassen.

  3. Danach alles abseihen und in einer dunklen Glasflasche aufbewahren. In einem sauberen Gefäß ist das Öl bis zu einem Jahr haltbar.

Anwendung:

Das Mundöl zweimal täglich – am besten in der Früh und am Abend – für mindestens 5 Minuten durch die Zähne und den Mundraum ziehen (nicht schlucken), dann ausspucken. Idealerweise nicht mit Wasser nachspülen oder Zähne putzen.

Anzeige