Anzeige

Ausflüge

Traditionshäuser im Winter: Thurnher's Alpenhof, Krallerhof, Das Ronacher

ServusTV blickt mit „Österreichische Hotel-Legenden“ hinter die Türen unterschiedlicher Hotelzimmer: In Thurnher’s Alpenhof sind die Frauen am Ruder, im Krallerhof wird fest angepackt und im Ronacher nimmt man unterschiedlichste Wege zur Entspannung.

Das Ronacher Bad Kleinkirchheim
Foto: Das Ronacher/Michael Huber
Das Ronacher in Bad Kleinkirchheim: Entspannung zwischen den sanften Nockbergen

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es die besten Folgen "Österreichische Hotel-Legenden" hier auf einen Blick.

Anzeige

Thurnher’s Alpenhof: Frauenpower mit Understatement

Aus dem Plan, ein kleines Haus zu bauen, wurde ein Hotel der Spitzenklasse. Die Gäste in Thurnher’s Alpenhof in Zürs am Arlberg: Milliardäre, denen man es nicht immer ansieht.

„Der Glamour entsteht nicht unbedingt durch große Pelze und Diamanten, sondern durch die Lebensgeschichten der Menschen“, sagt Stephanie Zarges-Vogel. Sie ist neben ihrer Mutter Beatrice Zarges und ihrer Großmutter Elfi Thurnher die dritte starke Frau, die den Alpenhof in den exklusiven Klub der „Leading Hotels of the World“ gebracht hat.

Krallerhof: Zu Besuch bei einer Leoganger Legende

„Schickimicki, sehen und gesehen werden – das sind wir nicht“, meint Gabriela Altenberger, die gemeinsam mit ihrem verstorbenen Mann den Krallerhof zu dem gemacht hat, was er heute ist: eine Leoganger Legende. Der Weg dorthin war nicht immer ein Spaziergang: Dass der Skipionier Sepp Altenberger Senior Zimmer für seine Skikursgäste baute und dann auch noch den Bau eines Skiliftes ins Rollen brachte, sorgte im Dorf nicht nur für Begeisterung.

Heute führen die beiden ältesten Söhne von Gabriela Altenberger den Krallerhof erfolgreich weiter: Gerhard verwaltet den Betrieb und sorgt für Kunst an den Wänden (Nitsch im Ruheraum), Sepp ist Wirt, Hotelier und Baumeister in Personalunion.

Der Schamane im Fünf-Sterne-Hotel: Therme und Spa Resort Ronacher

Eine Amethysten-Grotte für gestresste Gäste, ein Waldraum für müde Geister, ein Schamane, der in der Sauna beim Durchatmen hilft und drei thailändische Masseure: Im Therme und Spa Resort Ronacher dreht sich alles um Entspannung – dafür beschreitet man gern auch ungewohnte Wege. Natürlich vertrauen die Gastgeber Simone und Markus Ronacher in Sachen Ruhe und Entspannung auch auf die Berühmtheit der Region – das Heilwasser aus den Nockbergen: „Das Wasser ist für unseren Zeitgeist so interessant, weil die Unruhe der heutigen Menschen sehr hoch ist. Gerade dieses sehr weiche Wasser ist unglaublich angenehm“, findet Markus Ronacher.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige