Nachspeise

Butterkekshalbgefrorenes mit karamellisierten Äpfeln

Das Butterkekshalbgefrorene schmeckt allein schon unwiderstehlich, doch wer die Nachspeise noch ein wenig aufpeppen möchte, serviert karamellisierte Apfelscheiben dazu.

Butterkekshalbgefrorenes, karamellisierte Äpfel, Löffel
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu wissen:

  • Das Butterkekshalbgefrorene brauch noch zusätzlich sechs Stunden zum Gefrieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
10 Portionen30 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
400 gZucker
200 gWasser
7Eiklar
1 lSchlagobers
300 gButterkekse
Für die Apfelscheiben
3säuerliche Äpfel
3 ELbrauner Zucker
125 mlApfelsaft
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zucker mit Wasser bis 120 °C aufkochen.

  2. Eiklar leicht anschlagen, den heißen Zucker langsam dazugeben und so lange schlagen, bis die Eiklar-Zucker-Masse kalt ist.

  3. Schlagobers steif schlagen.

  4. Die Butterkekse am besten in einem Gefrierbeutel zerbröckeln und zur Eiklarmasse dazugeben, gut verrühren.

  5. Das Schlagobers unterheben und die Masse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Terrinenform füllen. Für mindestens sechs Stunden im Tiefkühler gefrieren lassen.

  6. Zehn Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen.

  7. In der Zwischenzeit die Äpfel waschen und entkernen. In dünne Scheiben schneiden. Den braunen Zucker in einer Pfanne leicht karamellisieren, die Äpfel einlegen und anbraten, bis sie eine leichte Bräune annehmen. Apfelsaft zugießen und etwas reduzieren lassen.

  8. Die Terrinenform kurz in heißes Wasser tauchen und stürzen. Folie abziehen und das Halbgefrorene in Scheiben schneiden, mit den karamellisierten Apfelscheiben anrichten.