Nachspeise

Dinkel-Germknödel mit Heidelbeerfülle

Aus unseren Dinkel-Germknödel lacht uns eine fruchtige Heidelbeerfülle entgegen, der wir mit gerösteten Haselnussbröseln noch den ganz besonderen Biss verleihen.

Heidelbeeren, Haselnussbrösel, Minze, Knödel, Germknödel mit Heidelbeerfülle, Süßspeise, Nachspeise, Miele, Rezept
Foto: Sonja Priller
 

Gut zu wissen:

  • Im Miele Dampfgarer gelingen die Germknödel besonders locker und fein.

Weitere köstliche Rezepte für den Dampfgarer – von der Vorspeise bis zum Dessert – finden Sie hier.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:15 Stunden1:45 Stunden
Anzeige
Drucken
Zutaten
15 gGerm
125 mllauwarme Milch
250 gDinkelmehl
20 gzerlassene Butter
2-3 TLHonig
Mark einer halben Vanilleschote
2Eidotter
abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
1 PriseSalz
etwas zerlassene Buter zum Dämpfen
Für die Füllung
200 gHeidelbeeren
40 gHonig
Mark einer halben Vanilleschote
1 PriseZimt
40 ggehackte Haselnüsse
Außerdem
150 gPreiselbeerkompott
Minzeblättchen zum Garnieren
Honig zum Beträufeln
50 ggeriebene, geröstete Haselnüsse zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. In einer Schüssel die Germ in die Milch bröseln und mit 50 g glattem Mehl verrühren. Mit etwas Mehl bestreuen, die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken und das Dampfl 15 Minuten gehen lassen.

  2. Die Butter in einer kleinen Schüssel mit Honig, Vanillemark, Dotter, Zitronenschale und Salz cremigschaumig schlagen.

  3. Das Dampfl mit Mehl und Butterabtrieb zu einem weichen, glatten Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 40 Minuten gehen lassen.

  4. Für die Füllung die Heidelbeeren mit Honig, Vanille und Zimt mit einer Gabel zerdrücken und mit Haselnüssen vermengen.

  5. Den Teig in acht gleich große Stücke teilen und jeweils zu Kugeln formen. Die Kugeln durchkneten und mit den Händen flach drücken. Je einen Klecks Heidelbeermasse in die Mitte geben und den Teig nach oben zusammendrücken. Die Knödel mit der zusammengedrückten Stelle nach unten auf ein mehlbestreutes Brett setzen, mit einem Tuch bedecken und weitere 20 Minuten gehen lassen.

  6. In einem breiten Topf mit Siebeinsatz so viel Wasser zum Kochen bringen, dass der Wasserstand bis maximal 2 cm unter den Siebeinsatz reicht. Ein Backpapier auf die Größe des Siebeinsatzes zurechtschneiden und mit kleinen Löchern versehen. Das Backpapier mit etwas Butter bestreichen und auf den Siebeinsatz legen. Die Knödel behutsam mit genügend Abstand zueinander auf das Backpapier setzen, den Siebeinsatz in den Topf stellen und mit einem Deckel verschließen. Die Germknödel auf kleinster Flamme ca. 10 Minuten dämpfen.

  7. Preiselbeerkompott und Minze auf vorgewärmte Teller verteilen. Die Knödel aus dem Topf nehmen und sofort anrichten. Mit Honig beträufeln und mit Haselnüssen bestreuen.

Drucken