Hauptspeise

Erdäpfelnocken mit Rote-Rüben-Ragout

Die herzhaften Erdäpfelnocken servieren wir mit den saftigen Roten Rüben, die wir in Honig, Butter und etwas Kümmel schwenken.

Nocken, Rote Rüben, Ragout, Sauerrahm, Besteck, Holztisch
Foto: Eisenhut & Mayer

In dem Renaissanceschloss zwischen Karawanken, Julischen Alpen und Nockbergen leben mehr als 60 „Missionsschwestern vom Kostbaren Blut“. Der international tätige Frauenorden legt viel Wert auf eine geschmackvolle Natur- und Klosterküche.

Bis auf ganz wenige Zutaten des Rezeptes stammt alles aus den Betrieben des Klosters, zu denen eine Landwirtschaft, eine Hofmolkerei, Gemüseanbau, eine Imkerei und ein Kräutergarten zählen. In dem wächst auch der seltene würzig-scharfe Blattsenf, der so gut zu den Roten Rüben passt.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde2 Stunden
Anzeige
Für die Erdäpfelnocken
500 gErdäpfel
160 gDinkelvollmehl
40 gDinkelgrieß
1Eidotter
1 PriseSalz, Pfeffer, Muskatnuss
2 TLBergbohnenkraut (oder Salbei)
1 TLThymian
1 TLOregano (oder Majoran)
Für die Rote-Rüben-Ragout
700 ggeschälte Rote Rüben
40 gButter
etwas ganzer Kümmel
100 gmehlige Erdäpfel
2 TLApfelessig
1 TLHonig
Zutaten
4 TLgehackter Blattsenf (ersatzweise Salbei)
4 ELSauerrahm
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Erdäpfel in der Schale kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.

  2. Die Erdäpfelmasse mit Dinkelvollmehl, Dinkelgrieß, Eidotter, Salz, etwas geriebener Muskatnuss, Pfeffer und den zerriebenen Kräutern rasch zu einem Teig verkneten. Achtung: Zu langes Kneten macht den Teig zu weich.

  3. Etwa 1 Stunde kühl rasten lassen.

  4. In einem großen Topf ausreichend Salzwasser aufkochen.

  5. Eine Teigrolle mit 1 cm Durchmesser formen, davon ca. 4 cm lange Stücke abschneiden, rundlich-oval formen und mit einer Gabel längs eindrücken.

  6. Nocken in das kochende Wasser geben, aufsteigen und danach noch 3 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Mit Gefühl herausheben und abtropfen lassen.

  7. Für das Ragout die Roten Rüben in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in Butter leicht anbraten.

  8. Mit etwas Wasser aufgießen, Salz und Kümmel dazugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten kernig garen.

  9. In der Zwischenzeit Erdäpfel kochen und schälen.

  10. Erdäpfel mit 100 g der gekochten Roten Rüben mit dem Pürierstab unter Beigabe von etwas Garflüssigkeit der Roten Rüben sämig mixen.

  11. Die Mischung zu den Rote-Rüben-Würfeln geben, mit Apfelessig abschmecken und kurz aufkochen.

  12. Ragout vom Herd nehmen und den Honig unterrühren.

  13. Die Erdäpfelnocken in etwas Butter anbraten und mit dem Ragout anrichten

  14. Blattsenf über die Nocken verteilen und mit jeweils 1 EL Sauerrahm zum Ragout anrichten.

Servus entdecken