Hauptspeise

Fischstäbchen mit Senferdäpfeln und Zitronenjoghurt

Fisch und Erdäpfel sind köstliche Geschmackspartner und ergänzen sich ganz vorzüglich in diesem Gericht. Und als Dip sorgt das Zitronenjoghurt für den nötigen Frischefaktor.

Fisch, Fischstäbchen, Zitrone, Senferdäpfeln, Erdäpfel, Kartoffel, Zitronenjoghurt
Foto: Stephanie Golser
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen25 Minuten1 Stunde
Anzeige
Für die Senferdäpfel
800 gspeckige Erdäpfel
100 gSauerrahm
1-2 ELkörniger Senf
Für das Zitronenjoghurt
1 TLHonig
1 Stück(e)Bio-Zitrone
200 gNaturjoghurt
1 PriseSalz, Pfeffer
Für die Fischstäbchen
600 gdicke Zanderfilets (ohne Haut)
Saft von 1 Zitrone
1 PriseSalz, Pfeffer
3 ELgehackte Kräuselpetersilie
100 ggriffiges Mehl
3-4 Stück(e)Eier (Größe M)
150 gSemmelbrösel
300 gButterschmalz
4-6 Stück(e)Bio-Zitronenspalten
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Erdäpfel in der Schale weich kochen und etwas ausdampfen lassen. Anschließend heiß schälen und mit Sauerrahm, Senf und einer Prise Salz grob stampfen.

  2. Für das Joghurt den Honig in einer kleinen Pfanne erhitzen. Die Zitrone halbieren, auf den Schnittseiten in den Honig setzen und dunkelbraun karamellisieren lassen. Die Zitronenhälften leicht abkühlen lassen und mit dem Saft aus der Pfanne in das Joghurt pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Zanderfilets in 3 cm breite Streifen schneiden und mit Zitronensaft marinieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie vermengen. Dann in Mehl wälzen, durch die versprudelten Eier ziehen und in Semmelbröseln wälzen.

  4. Erneut durch die Eier ziehen und noch einmal in den Bröseln wälzen.

  5. Die Fischstäbchen in heißem Butterschmalz rundum goldbraun backen und auf Küchenpapier entfetten. Mit Senferdäpfeln und Zitronenjoghurt anrichten und mit Zitronenspalten servieren.

Servus entdecken