Hauptspeise

Gemüse-Reis-Pfandl vom Grill mit Bio-Hendl

Ein ganzes Hendl auf dem Grill braucht Zeit, dafür wird es besonders saftig. Für feine Würze sorgen in der Hitze frei werdende ätherische Öle des Rosmarins.

Grillhuhn, Reispfanne, Paradeiser, Cocktailtomaten, Paprika, grillen, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Ingo Eisenhut
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen45 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
100 gZwiebeln
1-2Knoblauchzehen
je 1 rote, gelbe und grüne Paprika entkernt
3 ELOlivenöl
160 gLangkornreis
250 mlWeißwein
400 mlGemüsesuppe
1Briefchen Safran
8Kirschparadeiser
Salz, Pfeffer
3 ELGartenkräuter (Petersilie, Minze, Melisse, Estragon)
Für das Bio-Hendl
1großes Bio-Hendl (ca. 1,4 kg)
8 ELOlivenöl
Saft von 1/2 Zitrone
1 TLHonig
1 ELgehackter Rosmarin und Thymian
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Grill so anfeuern, dass der Boden des Grills gut mit glühender Kohle bedeckt ist.

  2. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Paprikas in 2–3 cm große Stücke schneiden.

  3. Gitter 20 cm über der Glut platzieren und die Eisenpfanne daraufstellen. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika ca. 10 Minuten im Öl andünsten. Die Hitze regulieren, indem man mit einer Kohlenschaufel mehr oder weniger Glut unter die Pfanne schiebt.

  4. Reis zufügen, mit Wein ablöschen und reduzieren lassen. Mit Suppe aufgießen, Safran einrühren und den Reis zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.

  5. Paradeiser halbieren und unter den Reis mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Grill nehmen und das Reispfandl ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren die Kräuter untermengen.

  6. Hendl nur an der Rückenseite halbieren und aufklappen. Brust und Keulen mehrmals 1 cm tief einschneiden und mit 4 EL Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer einreiben.

  7. Hendl mit der Hautseite nach unten auf den Rost legen und kräftig grillen. Wenden und bei mittlerer Hitze fertig garen. Restliches Olivenöl mit den Kräutern verrühren und die Keulen zum Ende der Garzeit öfters bestreichen.