Vorspeise

Neunkräutersuppe

Welche Kräuter in der Neunkräutersuppe zur Verwendung gelangen, ist verhandelbar. Spinat, Bärlauch und Frühlingsblüten wie Gänseblümchen und Löwenzahn zählen auf jeden Fall dazu. Obers und Salz sorgen für den Feinschliff.

Neunkräutersuppe, Teller, Petersilie, Löffel
Foto: Ingo Eisenhut
 
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten30 Minuten
Anzeige
Drucken
Zutaten
150 gweiße Zwiebeln
1 ELButter
300 gErdäpfel
1/2 TLgemahlener Kümmel
1 1/2 lklare Gemüsesuppe
je 1 Handvoll Wildkräuter (z.B. Brunnenkresse, Gänseblümchen, Schafgarbe, Spitzwegerich, Brennnessel, Sauerampfer, Taubnessel, Löwenzahn, Petersilie)
80 mlObers
feines Steinsalz
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen, klein würfeln und in Butter 5 Minuten anschwitzen.

  2. Erdäpfel schälen, in 2 cm große Stücke schneiden und zu den Zwiebeln geben. 2 Minuten anschwitzen, Kümmel zufügen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Kochen, bis die Erdäpfel weich sind.

  3. Wildkräuter sorgfältig waschen und grob hacken. Obers cremig aufschlagen.

  4. Kräuter und Obers in die Suppe geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz fertig abschmecken.

Drucken