Suppe

Hendl-Bouillon mit Hendlleber-Tascherl

Mit dieser Hendl-Bouillon lässt sich jedes Festessen besonders glanzvoll eröffnen.

Suppe, Petersilie, Karotten, Champignons, Teigtaschen, Vorspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen40 Minuten2:30 Stunden
Anzeige
Für die Bouillon
600 gHühnerklein
1kleines Stück Ingwer
2Lorbeerblätter
2Sternanis
2 TLPfefferkörner
1große Zwiebel
300 gWurzelgemüse
2-3angedrückte Knoblauchzehen
4Petersilstiele
Salz
Für den Nudelteig
150 gdoppelgriffiges Mehl
1Ei (Größe M)
2Dotter (Größe M)
1-2 TLOlivenöl
feines Salz
Für die Hendlleber-Füllung
200 gHendlleber
1Jungzwiebel
2 ELButter
1 SchussSherry
Pfeffer
Außerdem
4-6kleine Cremechampignons
50 ggeschälte Karotten
Kerbel zum Garnieren
Anzeige
Anzeige

  1. Hühnerklein kalt abbrausen und in einen Topf mit 3 Liter kaltem Wasser geben. Langsam erhitzen, den auftretenden Schaum sparsam abschöpfen und das Hühnerklein 30 Minuten köcheln lassen.

  2. Ingwer in Scheiben schneiden, mit Lorbeer, Sternanis und Pfefferkörnern in die Suppe geben und weitere 30 Minuten köcheln.

  3. Zwiebel in der Schale halbieren. Zwiebelhälften auf der Schnittfläche in einer trockenen Pfanne dunkelbraun anrösten und mit einem Schuss Wasser ablöschen. Das Zwiebelwasser in die Suppe gießen.

  4. Das Wurzelgemüse sparsam schälen, in grobe Stücke schneiden und mit Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie in die Suppe geben. Die Hendl-Bouillon in 30 Minuten fertig kochen.

  5. Inzwischen die Zutaten für den Nudelteig zu einem glatten Teig verkneten und 30 Minuten kühlen.

  6. Die klare Suppe durch ein feines Sieb passieren und auf ca. 1,5 Liter reduzieren. Erst kurz vor dem Servieren mit Salz abschmecken.

Teigtaschen

  1. Für die Füllung der Tascherln die Hendlleber in kleine Würfel schneiden, Jungzwiebel fein hacken und beides in Butter 2 Minuten scharf anbraten. Mit Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

  2. Den Nudelteig hauchdünn ausrollen und mit einem Keksausstecher nach Wahl 24 runde Flecken mit ca. 4–5 cm Durchmesser ausstechen.

  3. 12 Teigflecken mit Leberfüllung belegen, die Ränder des Teiges befeuchten und die restlichen 12 Flecken über die Füllung klappen. Die Ränder gut verschließen und die Tascherln 15 Minuten trocknen lassen. Anschließend in Salzwasser ca. 5–6 Minuten kochen und heiß in den Suppentellern verteilen.

  4. Champignons und Karotten sehr dünn hobeln und um die Tascherln verteilen. Die heiße Hendl-Bouillon angießen und mit Kerbel garniert servieren.

Servus entdecken