Anzeige

Servus zum Zuhören

Aufatmen am Waldesrand oder warum Künstlerin Evi Leuchtgelb gerne flunkert

Vor 16 Jahren ist die Künstlerin Evi Leuchtgelb heimgekehrt und genießt seither die Ruhe am Land. Bloß zu Fuß einkaufen zu gehen erweist sich als etwas mühsam.

Evi Leuchtgelb, Neu Land Leben, Künstlerin
Foto: Michael Reidinger
„Ein Knusperhäuschen mit Garten“ – so beschreibt Evi Leuchtgelb ihr Domizil im Dunkelsteinerwald.

Besucht man Evi Leuchtgelb auf ihrer Seite im Internet, stößt man gleich einmal auf ein Zitat von Pippi Langstrumpf. Und das kommt nicht von ungefähr, dient die Pippi der Evi doch gewissermaßen als Ideal. „Sie macht sich ihre eigene Welt, und genau das tue ich auch“, sagt die 1980 in St. Pölten geborene Künstlerin.

Im Servus Podcast erzählt die gelernte Bildhauerin, wie es sie nach Jahren der Ausbildung wieder zurück in ihre Heimat in Mauer bei Melk gezogen hat. Und wie das Landleben so ist - als Künstlerin.

Anzeige
„Aber genau das tu ich. Ich lüge so, dass meine Zunge schwarz wird, hörst du das nicht? Du musst doch merken, dass das gelogen ist. Du darfst dir doch nicht alles Mögliche von den Leuten einreden lassen!“
Pipi Langstrumpf
Wenn man nichts hört als die Vögel, fördert das die Kreativität, sagt Evi.

Hier geht es zu Evi Leuchtgelbs Kunst: www.evileuchtgelb.at

Die nächsten Ausstellungen:

  • 6.11.2021: Austausch #2
    Galerie KB, Annenstraße 56, 8500 Graz

  • 15.10.2021: 75. Jahresausstellung St.Pöltner Künstler*innenbund und Katalogpräsentation
    Stadtmuseum St.Pölten, Linzerstraße

  • 1.10.2021: Videocity
    Kunst:WERK St.Pölten, Linzerstraße 16 (Löwenhof) 3100 St.Pölten
    Mit Markus Wintersberger und Bernadette Huber

Abo
Jahresabo mit Brotbackform
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • größenverstellbare Brotbackform von Zenker
    mit Antihaftbeschichtung für sehr gute Backergebnisse

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken