Hauptspeise

Hendlbrust in Kürbiskernpanier

Mit dieser knusprigen Kürbiskernpanier werden die beliebten Brustfilets garantiert saftig, knusprig und g’schmackig. Panierte Hühnerbruststreifen sind eine Variante des Backhendls, das zu den großen Klassikern der steirischen Küche zählt.

Backhendl, Kürbiskerne, Radieschen, Gurkenscheiben, Salat, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Das Backhendl wurde in heimischen Kochbüchern schon viele hundert Jahre vor dem Wiener Schnitzel erwähnt; die Biedermeierzeit, in der es den Menschen besonders gut ging, wird gar als Backhendlepoche bezeichnet.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:40 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten
1Salatgurke
1 BundRadieschen
250 mlNaturjoghurt
Salz
weißer Pfeffer
1fein gehackte Knoblauchzehe
50 gSemmelbrösel
60 ggrob gehackte Kürbiskerne
100 gMehl
3Eier
4Hühnerbrustfilets ohne Haut (à 150 g)
Pflanzenöl
Kernöl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für den Salat die Gurke waschen und mit dem Sparschäler längs in feine Streifen schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben hobeln. Beides salzen und etwa ½ Stunde ziehen lassen, dann behutsam ausdrücken.

  2. In der Zwischenzeit eine Marinade aus Joghurt, Salz, Pfeffer und Knoblauch zubereiten.

  3. Für die Hühnerstreifen Brösel und Kürbiskerne in einem tiefen Teller vermischen, in einem zweiten Teller Eier versprudeln und in einem dritten das Mehl vorbereiten.

  4. Die Hühnerbrüste quer zur Faser in daumendicke Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Streifen im Mehl wenden, durch die Eier ziehen und in der Kürbiskernmischung panieren.

  5. In einer Pfanne ca. 2 cm hoch Öl erhitzen, die Hühnerbruststreifen einlegen und auf beiden Seiten goldbraun backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  6. Gurken und Radieschen mit der Marinade vermischen, etwas Kürbiskernöl darüberträufeln und die Hühnerbruststreifen darauf anrichten.