Hauptspeise

Hirschmedaillons mit Kichererbsen-Püree und Granatapfelsauce

Der säuerlicher Granatapfel trifft in unserem Rezept auf zarte Hirschmedaillons – dazu servieren wir ein cremiges Kichererbsen-Püree.

Hirschmedaillons mit Kichererbsen-Püree und Granatapfelsauce, Granatapfel, Teller, Kräuter
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten40 Minuten
Anzeige
Für das Kichererbsenpüree
300 ggekochte Kichererbsen
5 ELOlivenöl
Saft von 1 Zitrone
1 ELCrème fraîche
2 ELSauerrahm
3 ELgrob gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer
1 PriseKreuzkümmel
Für die Granatapfelsauce
1Grantapfel
200 mlWildfond
1 Zweig(e)Rosmarin
Zutaten
8Hirschmedaillons
4Wacholderbeeren
3Pimentkörner
2 TLKoriandersamen
6Pfefferkörner
1 ELButter
1 ELRapsöl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Kichererbsen in einer Pfanne mit Olivenöl nur erwärmen und dann mit Zitronensaft, Crème fraîche und Sauerrahm pürieren. Mit Petersilie verrühren und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

  2. Den Granatapfel aufbrechen und den Saft in einem Töpfchen auffangen. Die Samen mit einer Gabel aus der Frucht lösen und in eine Schüssel fallen lassen.

  3. Den Granatapfelsaft mit Wildfond und Rosmarin auf 150 Milliliter einreduzieren.

  4. Die Hirschmedaillons leicht salzen. Die Gewürze in einem Mörser fein zerstoßen und die Medaillons damit einreiben.

  5. Die Hirschmedaillons in einer Pfanne in Öl und Butter rosa braten und warm stellen. Den Bratensatz mit der Saucenreduktion ablöschen.

  6. Die Hirschmedaillons mit Püree und Sauce anrichten und mit Granatapfelsamen bestreut servieren.