Hauptspeise

Brathendl mit Sommergemüse

Mit dem Sommergemüse frisch aus dem Garten schmeckt das Brathendl gleich nochmal so gut. Seminarbäuerin Heidi Lindner zeigt uns im Video, wie das Hendl so richtig knusprig gelingt.

Brathuhn, Brathähnchen, Huhn, Kartoffel, Gemüse, Melanzani, Paprika, Hauptspeise, Sommergericht, Servus Rezept
Foto: Ingo Eisenhut

Jetzt wird aus dem Vollen geschöpft. Paradeiser, Zucchini und Melanzani entfalten ihr ganzes sonnengereiftes Aroma. Die Erdäpfel sind saftig jung, umhüllt von einer zarten Schale, die man ruhig mitessen kann. Das passt hervorragend zum knusprigen Brathendl, genauso wie der Schilcher aus der Weststeiermark. Die Salzburger Seminarbäuerin Heidi Lindner verrät uns ihre Koch-Geheimnisse.

Das Rezept stammt aus der aktuellen Servus Gute Küche. Das Magazin für Liebhaber der alpenländischen Küche können Sie gleich hier versandkostenfrei bestellen.


Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
1Bio-Hendl mit 1,5 kg
Salz
50 gweiche Butter
1 TLedelsüßes Paprikapulver
1 TLgemahlene Koriandersamen
Für das Ofengemüse
120 gSchalotten
4Knoblauchzehen
1Bio-Zitrone
1mittelgroße Melanzani
200 gZucchini
je 1 rote und gelbe Paprika
500 gspeckige Erdäpfel
80 mlOlivenöl
grobes Meersalz
Pfeffer
250 mlRoséwein
6Salbeiblätter
4Oreganozweige
2 ELgehackte Petersilie
bunter Pfeffer
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Hendl kalt abwaschen, außen und innen trocken tupfen. Mit Küchengarn binden, rundum mit Salz einreiben.

  2. Butter mit Paprika und Koriander glatt rühren, Hendl damit bestreichen.

  3. Backrohr auf 200 °C Heißluft vorheizen.

  4. Schalotten und Knoblauch schälen, Schalotten in Spalten, Knoblauch in Scheiben schneiden. Zitrone in Scheiben schneiden. Melanzani und Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprika ohne Kerngehäuse in grobe Stücke schneiden. Erdäpfel gut waschen.

  5. Die Hälfte des Olivenöls in eine Auflaufform gießen. Den Boden mit Zitronenscheiben belegen. Melanzani und Zucchini darauf schichten. Mit Knoblauch bestreuen, Erdäpfel, Paprika und Schalotten darüber verteilen. Mit restlichem Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.

  6. Hendl auf das Gemüse setzen und im Ofen 20 Minuten braten.

  7. Wein zugießen, Kräuter zugeben, Temperatur auf 170 °C senken und das Hendl ca. 45 Minuten fertig braten.

  8. Brathendl mit Petersilie und Pfeffer bestreuen. Am Tisch in acht Stücke teilen, mit Sommergemüse und Saft anrichten.


Schönes & Nützliches aus der Heimat des Handwerks

Diese regionalen Schätze aus dem Video können Sie bei Servus am Marktplatz entdecken:

Servus entdecken