Hauptspeise

Kärntner Ritschert

Thomas Kropfitsch – Hausherr des Wispelhof in Klagenfurt – hat Servus das Rezept für das traditionelle Kärntner Ritschert verraten.

Kärtner Ritschert
Foto: Mirco Taliercio

Das Ritschert ist ein Eintopf mit sehr langer Tradition und typisch kärntnerisch. Inzwischen findet man es leider nur noch selten auf den Speisekarten. Der Wispelhof in Klagenfurt aber serviert es.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen30 Minuten16:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
250 gweiße Bohnen
200 gRollgerste
600 gSelchstelze und -bauch
3 BlattLorbeer
4Wacholderbeeren
4 BlattLiebstöckl
10Knoblauchzehen
2kleine Zwiebel
200 gWurzelgemüse (Karotte, Gelbe Rübe, Sellerie, Petersilwurzel)
30 ggehackte Petersilie
Majoran
2 ELPflanzenöl
etwas glattes Mehl
Salz, Pfeffer
Liebstöckl und Petersilie zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Bohnen und Rollgerste getrennt über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

  2. Fleisch in einem Topf mit Wasser bedecken und mit Lorbeer, Wacholder, Liebstöckl und 6 geschälten Knoblauchzehen ca. 1 Stunde weich kochen. Herausnehmen und den Fond beiseitestellen.

  3. In der Zwischenzeit Bohnen und Rollgerste abseihen. Die Rollgerste in ca. 30 Minuten, die Bohnen in ca. 1 Stunde weich kochen.

  4. Das ausgekühlte Fleisch ohne Schwarte in ca. 8 mm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Wurzelgemüse schälen und ebenfalls so klein würfeln.

  5. Zwiebeln, Gemüse, die restlichen 4 fein geschnittenen Knoblauchzehen, Petersilie und Majoran mit Pflanzenöl anschwitzen. Mit glattem Mehl stauben, Selchfleischwürfel, Rollgerste und Bohnen zugeben und mit Selchfleisch-Kochfond aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, beiseitestellen und 2 Stunden durchziehen lassen.

  6. Zum Servieren mit gehacktem Liebstöckl und Petersilie erwärmen. Als Beilage empfiehlt sich frisches Schwarzbrot.

Servus entdecken