Hauptspeise

Kalbfleischkarbonadeln mit Püree

Wohl von Böhmen aus hat sich mit Karbonadeln auch ein anderer Name für faschierte Laibchen, Butterschnitzerl oder Fleischpflanzerl ausgebreitet, der in Tirol heute noch Verwendung findet.

Erdäpfelpüree, Kartoffelpüree, Kalbsfleischlaberl, Fleischlaibchen, Kalbfleischkarbonadeln, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu wissen:

  • Das Wort „Karbonadeln“ kommt aus dem Französischen und steht für „auf Kohlen geröstetes Fleisch“. Im 19. Jahrhundert bezeichnete man so Kotelettes von Schwein, Kalb, Hammel oder Rind.

  • Wer die Karbonadeln besonders fein haben möchte, faschiert das Kalbfleisch zweimal.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten50 Minuten
Anzeige
Für das Püree
500 gmehlige Erdäpfel
350 mlMilch
200 ggewürfelter Kürbis
Für die Karbonadeln
30 gButter
2Dotter
500 gfaschiertes Kalbfleisch
Salz
1 ELfein gehackte Petersilie
3 ELObers
5 ELBrösel
50 gButter oder Öl
Zutaten
3 ELButter
Muskatnuss
Pfeffer
gehackte Petersilie zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für das Püree geschälte Erdäpfel in Salzwasser 25 Minuten weich kochen. In einem zweiten Topf Milch erwärmen und Kürbiswürfel darin ebenso 25 Minuten weich köcheln.

  2. In der Zwischenzeit für die Karbonadeln Butter mit Dotter abtreiben. Mit Faschiertem vermischen, salzen und Petersilie zugeben. Obers und 2–3 EL Brösel einarbeiten.

  3. Backrohr auf 170 °C erhitzen. Eine ofenfeste Schüssel zum Vorwärmen hineinstellen.

  4. Laibchen formen und in Bröseln wenden. In einer Pfanne Butter erhitzen. Laibchen darin braten, dabei öfters mit Bratenfett übergießen. Dann 5 Minuten ins Rohr stellen.

  5. Für das Püree Erdäpfel etwas ausdampfen lassen. Kürbiswürfel aus der Milch heben, mit 2 EL Butter und ca. 80 ml von der warmen Milch pürieren. In die vorgewärmte Schüssel geben. Die Erdäpfel durch eine Kartoffelpresse dazudrücken und vermischen. Heiße Milch und 1 EL Butter einrühren, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen.

  6. Karbonadeln mit Püree anrichten und mit Petersilie bestreuen.