Hauptspeise

Kalbsragout mit Stangensellerie

Die feinwürzige grüne Stange passt hervorragend zum Kalbsragout. Und zum Drüberstreuen gibt es noch geröstete Pinienkerne dazu.

Kartoffel, Kalbfleisch, Stangensellerie, Eintopf, Ragout
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde2 Stunden
Anzeige
Zutaten
800 gdurchzogenes Kalbfleisch
Salz und Pfeffer
1 TLgestoßener Koriander
4 ELOlivenöl
2Schalotten
2Knoblauchzehen
50 gRäucherspeck
1 TLedelsüßes Paprikapulver
2 TLParadeismark
125 mlWeißwein
500 mlKalbsfond
4Selleriestangen
500 ggeschälte kleine Erdäpfel
Maisstärke zum Binden der Sauce
2 ELgeröstete Pinienkerne
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Kalbfleisch in 4–5 cm große Stücke schneiden und in einer Schüssel mit den Gewürzen und 2 EL Olivenöl marinieren.

  2. Schalotten und Knoblauch mittelfein schneiden, den Speck klein würfeln.

  3. Das Fleisch in einem schweren Schmortopf in drei Portionen bei großer Hitze in 2 EL Olivenöl rundum kräftig anbraten, jeweils aus dem Topf geben und beiseitestellen.

  4. Gemüse und Speck im Bratensatz anschwitzen, Paradeismark und Paprika kurz mitrösten und mit Weißwein ablöschen. Kalbsfond angießen, aufkochen lassen und das Fleisch hinzufügen. Den Deckel aufsetzen und das Ragout bei moderater Hitze ca. 1 Stunde schmoren.

  5. Die Selleriestangen in 2 cm breite Stücke schneiden, mit den Erdäpfeln zum Ragout geben und zugedeckt eine weitere halbe Stunde schmoren.

  6. Die Sauce mit Maisstärke leicht binden und das Kalbsragout mit Pinienkernen bestreut servieren.

Servus entdecken