Nachspeise

Überbackene Maschansker-Äpfel

Der süße Duft der überbackenen Maschansker-Äpfel erfüllt das ganze Haus. Und nicht nur der Duft ist herrlich, auch der Geschmack verzaubert so manche Naschkatze.

Überbackene Maschansker-Äpfel, Preiselbeeren, Staubzucker, Löffel. Reindl, Küchentuch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:25 Stunden1:45 Stunden
Anzeige
Zutaten
700 gMaschanskeräpfel (oder eine andere leicht süßliche Sorte)
geriebene Schale und Saft von zwei Orangen
30 gKristallzucker
2 MesserspitzeNelkenpulver
100 ggetrocknete Preiselbeeren
100 galter Lebkuchen, in kleine Würfel geschnitten
Für den Streuselteig
30 gkalte Butterflocken
1 PriseSalz
30 gKristallzucker
150 gglattes Mehl
70 mlMilch
Außerdem
brauner Zucker zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Pfanne mit Orangensaft und Orangenschalen, Kristallzucker, Nelkenpulver und Preiselbeeren vermischen und kurz heiß durchschwenken. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  2. Butter, Salz, Kristallzucker und Mehl zu einem groben Teig verkneten und die Milch zugeben. Eine Stunde lang im Kühlschrank kalt stellen. Den Teig mit einer Universalreibe grob zu Streuseln reiben und beiseitestellen.

  3. Äpfelmasse mit Lebkuchenwürfeln vermischen und in einer runden Backform oder Pfanne mit 15 cm Durchmesser verteilen. Streusel darüber verteilen, mit braunem Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 20 Minuten backen.