Hauptspeise

Krustenbraten vom Schwein mit warmen Krautsalat

Neben Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika und Knoblauch reibt sie den Schweinsbauch auch mit Kurkuma und Chiliflocken ein. So der Geheimtipp der Köchin, der den kleinen, feinen Unterschied im Geschmack beim Krustenbraten macht.

Krustenbraten vom Schwein mit warmen Krautsalat, Bier, Salz, Erdäpfelspalten, Ofengemüse, Speck, Gedeck, Holztisch
Foto: Peter Podpera

Die Idee von einem ehemaligen Dorfwirtshaus, das jeden Sonntag nach der Messe aufsperrt und zum Essen lädt, löste von Anfang an Begeisterung aus.

Irma Renners schlichtes Konzept für die Ein-Tages-Gastronomie: keine Speisekarte, es gibt ein 3-Gänge-Menü für alle, und: jeden Sonntag kocht jemand anderer.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten3 Stunden
Anzeige
Für den Braten
1 kgmagerer Schweinsbauch mit Schwarte
6Knoblauchzehen
Kümmel
Salz, Pfeffer
1 PriseKurkuma
einige Chiliflocken
1 PrisePaprikapulver
1kleine Flasche Bier
2Karotten
2Gelbe Rüben
1/4Sellerieknolle
1Zwiebel
1/2grüne Paprikaschote
2kleine Tomaten
6Butterflocken
Gemüsesuppe zum Übergießen
Für den Salat
1/2kleiner Weißkrautkopf
Kümmel, Salz
150 gFrühstücksspeck
Essig und Öl zum Marinieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Schwarte des Schweinsbauchs rautenförmig einschneiden, Knoblauch fein hacken. Den Schweinsbauch mit Knoblauch und den Gewürzen gut einreiben.

  2. In einem Topf mit Deckel das Bier und etwas Wasser erwärmen. Den Schweinsbauch mit der Schwarte nach unten einlegen und bei geschlossenem Deckel 30 Minuten leicht kochen lassen.

  3. In der Zwischenzeit das Gemüse großwürfelig schneiden. In einen gefetteten Bräter geben und leicht salzen und pfeffern. Den Schweinsbauch mit der Schwarte nach oben darauflegen, mit Butterstückchen belegen und ins Rohr stellen.

  4. Bei 180 °C 45 Minuten lang braten. Dann auf 150 °C zurückschalten und noch einmal 45 Minuten weiterbraten. Ab und zu mit Biersud und etwas Gemüsesuppe übergießen.

  5. Vor dem Servieren bei ganz niedriger Temperatur noch kurz ziehen lassen.

  6. In der Zwischenzeit für den Salat das Weißkraut fein hobeln und mit kochendem Wasser übergießen.

  7. Nach 5 Minuten das Wasser abschütten und das Kraut mit Kümmel und Salz vermischen. Zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.

  8. Speck in kleine Würfel schneiden, anbraten und mit gutem Essig ablöschen. Über das Kraut gießen, mit etwas Öl vermischen, abschmecken und lauwarm zum Schweinsbauch servieren. Dazu passen Ofenkartoffeln oder Ofengemüse.