Kuchen & Torten

Mini-Potica

Die Mini-Potica kann pikant oder süß gefüllt werden – und sie hat sogar schon in den USA für Gesprächsstoff gesorgt.

Germteig, Germteigkuchen, Potize, Potica, Nussfüllung, Nachspeise, Kuchen, Servus Rezept
Foto: Stephanie Golser

Für 4 Springformen mit 12-13 cm Durchmesser.

Wenn es etwas zu feiern gibt – und diesbezüglich sind die Slowenen ganz gut aufgestellt –, darf das Nationalgebäck nicht fehlen: Die Potica, die man mit Potitze übersetzen kann, ziert sogar slowenische Briefmarken. Es handelt sich um eine Art Germkuchen, der in einer Rein oder einer Gugelhupfform gebacken wird und als Fülle häufig Nüsse, aber auch Topfen, Estragon, Rosinen, Dörrzwetschken oder sogar Grammeln enthält.

Als Papst Franziskus vor einiger Zeit mit der First Lady der USA, der aus Slowenien stammenden Melania Trump, über Potica sprach, löste das in Melanias Heimat Begeisterung aus: Jetzt wollen die Slowenen ihr Gebäck, das immer öfter auch als kleines Küchlein gebacken wird, gesetzlich schützen lassen. So wie auch schon die Krainer Wurst aus Kranj.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:55 Stunden2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 gglattes Mehl
20 gGerm
250 mllauwarme Milch
60 gFeinkristallzucker
1 PriseSalz
2Dotter
50 gButter
Für die Füllung
200 ggeriebene Walnüsse
100 mlMilch
80 gHonig
abgeriebene Schale von ½ Biozitrone
1 PriseZimt
1Ei (Größe M)
80 ggehackte Rosinen
20 mlRum
Außerdem
zerlassene Butter für die Formen
1versprudeltes Ei zum Bestreichen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. 2 EL Mehl in einer kleinen Schüssel mit der Germ, 5 EL Milch und einer Prise Zucker glatt rühren. Mit Frischhaltefolie abdecken und das Dampfl 15 Minuten gehen lassen.

  2. In einer großen Schüssel restliches Mehl, Milch, Zucker, Salz, Dotter, Butter und das Dampfl vermengen und auf eine Arbeitsfläche schütten. Die Masse 10 Minuten lang zu einem geschmeidigen Germteig verkneten. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.

  3. Für die Füllung die Nüsse in eine Schüssel geben. Milch erhitzen, über die Nüsse gießen, verrühren und lauwarm abkühlen lassen.

  4. Honig, Zitronenschale, Zimt, versprudeltes Ei, Rosinen und Rum unter die Masse rühren und vollständig abkühlen lassen.

  5. Den Teig kurz durchkneten und in vier gleiche Stücke teilen. Die Teigstücke zu 20–25 cm großen Flecken ausrollen. Die Flecken mit der Füllung bis 2 cm an den Rand bestreichen. Längsränder über die Fülle klappen und einrollen.

  6. Teigrollen in die gebutterten Backformen legen und weitere 20 Minuten gehen lassen.

  7. Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  8. Die Teigoberflächen mit Ei bestreichen und die Poticas auf der mittleren Schiene 30–35 Minuten lang backen.

Servus entdecken