Nachspeise

Oma Ernas Nussauflauf

Der Nussauflauf schmeckt besonders köstlich mit Kirschkompott und Marillenmarmelade.

Nussauflauf, Staubzucker, Kirschkompott, Löffel, Teller
Foto: Eisenhut & Mayer

In der holzgetäfelten Stube im Hotel „Das Schiff“ im Bregenzerwald wird Oma Ernas Nussauflauf gerne serviert. Antonie Metzler zeigt uns heute wie sie ihn kocht.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
8 Portionen30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
80 gzimmerwarme Butter
4Dotter
90 gFeinkristallzucker
30 mlNusslikör
4Eiklar
1 PriseSalz
80 ggeriebene Biskotten
120 gHaselnüsse
2 TLMaisstärke
zerlassene Butter und Zucker für die Form
Staubzucker zum Bestreuen
Kirschkompott
Marillenmarmelade
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine ca. 24 cm lange Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Zucker bestreuen.

  2. Butter und Dotter mit der Hälfte des Zuckers mit dem Handmixer schaumig schlagen und den Likör einrühren.

  3. Eiklar mit Salz luftig-schaumig schlagen. Den restlichen Zucker unter Rühren einrieseln lassen und zu einem nicht zu festen Eischnee schlagen.

  4. Die Biskotten mit Nüssen und Maisstärke mischen. Abwechselnd mit Dottercreme und Eischnee luftig vermischen.

  5. Den Teig in die Form häufen, aber nicht glatt streichen. Den Nussauflauf im Ofen 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

  6. Den warmen Auflauf mit Staubzucker bestreuen und mit Kirschkompott und Marillenmarmelade servieren.

Servus entdecken