Beilage

Paprika-Pfefferoni-Sauce

Paprika, scharfe Pfefferoni und viel Knoblauch sorgen in der Pfefferoni-Sauce für einen ordentlichen Geschmackskick, der ganz hervorragend zu Faschiertem, Geflügel und gegrillten Erdäpfeln passt.

Topf, Kochlöffel, Schüssel, Rosmarin
Foto: Mayer mit Hut
  • Die Zutaten reichen für circa 300 Gramm Pefferoni-Sauce.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Portion40 Minuten40 Minuten
Anzeige
Zutaten
2rote Paprika
2scharfe rote Pfefferoni
4Knoblauchzehen
1 TLSalz
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
abgeriebene Schale von 0,5 Bio-Orange
2 ELRotweinessig
1 ELParadeismark
0,5 TLedelsüßes Paprikapulver
0,5 TLgeräuchertes Paprikapulver
1 Prisegemahlener Kreuzkümmel
125 mlgutes Olivenöl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Paprika auf dem heißen Grill rundum so lange grillen, bis die Haut dunkelbraune Blasen wirft. Auf einem Backblech 10 Minuten mit einem nassen Küchentuch bedecken und anschließend die Haut abziehen.

  2. Paprikas halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden.

  3. Pfefferoni längs halbieren, das Kerngehäuse entfernen und klein schneiden.

  4. Knoblauchzehen schälen und mit Salz zu einer feinen Paste zerreiben.

  5. Paprikas, Pfefferoni und Knoblauchpaste mit den weiteren Zutaten zu einer homogenen Creme mixen. Paprika-Pfefferoni- Sauce frisch verwenden.