Beilage

Paradeissauce im Glas

Ein würzig-süßer Traum ist diese selbstgemachte Paradeissauce, verpackt in Einmachgläser. Sie eignet sich für Bolognese, Chili con Carne und als Basis für verschieden Tomatensaucen.

Einmachglas, Tomaten, Tomatensauce
Foto: Mauritius Image

Tipp von Margit Mayr-Lamm:

  • Wenn im Sommer auch Zucchini und Paprika reif sind, koche ich Letscho ein: dazu nach den Zwiebeln und dem Knoblauch fein geschnittene Paprika und Zucchini mit anrösten. Danach geht’s wie im Paradeissaucen-Rezept weiter.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Portion12 Minuten15 Minuten
Anzeige
Zutaten
2Zwiebeln (fein geschnitten)
etwas Öl
2Knoblauchzehen (gehackt)
1 Zweig(e)Rosmarin
2 Zweig(e)Thymian
2Salbeiblätter
4große Fleisch-Paradeiser
Salz und Pfeffer
1 PriseZucker
1Spritzer Zitronensaft
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen, dann Knoblauch und Kräuter zufügen. Salbeiblätter nur kurz mitrösten, dann wieder entfernen.

  2. Paradeiser grob schneiden und zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Ca. 3 Minuten sanft köcheln lassen.

  3. Passende Gläser (z. B. 300 ml) mit Deckel sterilisieren (auch den Verschluss), dann die Masse in die Gläser abfüllen und noch heiß verschließen.