Jause

Pikanter Paradeiserkuchen

Auch der pikante Paradeiserkuchen geht eigentlich ruck, zuck. Und dazu gönnen wir uns einen Schluck vom frischen Welschriesling aus der Südsteiermark.

Pikanter Paradeiserkuchen, Hauptspeise, Paradeiser, Zwiebelringe, Ziegenkäsefüllung, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Tortenform 22 cm1:30 Stunden2 Stunden
Anzeige
Für den Mürbteig
200 gglattes Mehl
90 geiskalte Butterwürfel
1kräftige Prise Salz
1Ei
2-3 ELeiskaltes Wasser
Für den Belag
250 gZiegenfrischkäse
2 ELOlivenöl
1gepresste Knoblauchzehe
1Ei
Salz, Pfeffer
300 gverschiedene Paradeiser
1kleine rote Zwiebel
Olivenöl zum Beträufeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Alle Zutaten für den Mürbteig vermischen. Mit den Fingern zerreiben und flott zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

  2. Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Den Teig etwa 3 mm dünn ausrollen und in die Form legen. Den Rand gut festdrücken.

  4. Für den Belag Ziegenkäse, Olivenöl, Knoblauch und Ei glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paradeiser waschen und halbieren, Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

  5. Die Creme auf den Teig streichen, mit Paradeisern und Zwiebelringen belegen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 30 Minuten lang backen und warm servieren.