Hauptspeise

Sauer eingelegte Rollmöpse

Wirtin Monika Trawöger serviert ihren Gästen am Traunsee Reinanken als sauren Rollmops.

Sauer eingelegte Traunseer Rollmöpse, Rollmops, Traunsee, Fisch, Reinanke, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde1 Stunde
Anzeige
Zutaten
1 kgFilets von der Reinanke (ersatzweise Saibling)
Salz
Bio-Weizenmehl
Butterschmalz oder Öl
500 ggelbe Zwiebeln
300 mlEssig (5%)
250 mlkaltes Wasser
1 ELfeiner Zucker
5Lorbeerblätter
5angedrückte Wacholderbeeren
2 TLPfefferkörner
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Fischfilets salzen, einrollen und mit einem Zahnstocher durchstechen, in Mehl wälzen und in Butterschmalz oder Öl rundherum scharf anbraten. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  2. Für die Marinade Wasser mit Essig, Salz, Zucker, Lorbeerblättern, Wacholder- und Pfefferkörnern einmal kurz aufkochen.
  3. Zwiebeln in Ringe schneiden, dazugeben und ein paar Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen.
  4. Die Fische in eine passende Form legen (nicht aus Metall!) und mit dem kalten Sud so übergießen, dass sie völlig bedeckt sind.
  5. Im Kühlschrank 2 bis 3 Tage marinieren lassen. Mit Weißbrot servieren. Solange die Fische gut mit Marinade bedeckt sind, können sie bis zu 3 Wochen kühl gelagert werden.

Servus entdecken