Hauptspeise

Schweinshaxe mit warmem Krautsalat

So, wie es sich gehört, essen wir zur Schweinshaxe ein knuspriges Bauernbrot, frische Brezen oder selbstgemachte Erdäpfelknödel dazu.

Schweinshaxe, Krautsalat, Pfefferoni, Kren, Servus Rezept
Foto: Stephanie Golser

Servus-Tipp: Weil Bier der Stelze Saft und Aroma verleiht, bietet sich natürlich auch zum Essen ein hübsch eingeschenktes Glas an – in diesem Fall am besten ein frisches Helles Lager oder ein Märzen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
2 TLKümmelsamen
Salz
1große, gepökelte Schweinsstelze
3Knoblauchzehen
2Zwiebeln
250 mlBier
Zutaten für den Krautsalat
1Frühkraut
80 gZwiebeln
4 ELSonnenblumenöl
150 mlklare Gemüsesuppe
1 TLKümmelsamen
50 mlApfel- oder Hesperidenessig
1 ELZucker
Salz und Pfeffer
Außerdem
Senf
Kren
Pfefferoni
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. In einem hohen Topf ca. 2 Liter Wasser zum Kochen bringen und 2 TL Kümmelsamen und ca. 2–3 TL Salz zugeben. Die Schweinshaxe einlegen und 30 Minuten kochen.

  2. Knoblauch schälen und fein hacken.

  3. Das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen.

  4. Die Haxe anschließend aus dem Topf heben und die Schwarte noch warm mit einem scharfen Messer einschneiden. Mit Knoblauch einreiben.

  5. Die Haxe in eine tiefe Form stellen und im Ofen 30 Minuten braten.

  6. Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden, um die Haxe verteilen und 15 Minuten im Backrohr anrösten.

  7. Die Ofentemperatur auf 160 °C senken, die Schweinshaxe mit Bier übergießen und weitere 1 Stunde 30 Minuten braten. Dabei mehrmals mit Bratensaft übergießen.

  8. Inzwischen das Kraut ohne Strunk in möglichst feine Streifen schneiden oder hobeln. Zwiebeln schälen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

  9. Zwiebeln in Öl anschwitzen und mit Suppe ablöschen. Kümmel zufügen und 5 Minuten köcheln lassen. Essig, Zucker, Salz und Pfeffer einrühren. Das Kraut zugeben und einmal kurz aufkochen.

  10. Die Ofentemperatur auf 200 °C erhöhen und die Haxe ohne weiteres Übergießen in ca. 15 Minuten knusprig braten.

  11. Die Haxe mit warmem Krautsalat, Senf, Kren und Pfefferoni anrichten. Dazu passen Bauernbrot, Brezen oder Erdäpfelknödel.

Anzeige

Servus entdecken