Beilage

Selbst gemachtes Joghurt mit gebratenen Birnen

Joghurt selbst ansetzen ist gar nicht so schwer und man hat zum Frühstück oder zur Jause immer eines im Kühlschrank bereitstehen.

Joghurt, Buchweizen, Birne, Frühstück, Jause, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
  • Nicht vergessen: Das Joghurt braucht noch 1 Nacht für die Reifung.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Glas 200 ml20 Minuten1:20 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 mlMilch
80 gNaturjoghurt 3,6 %
50 gBuchweizen
50 gweiche Butter
50 gbrauner Zucker
1gute Prise Salz
3Birnen
2 ELButter
40 gKristallzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Milch im Topf auf maximal 45 °C erwärmen. Vom Herd nehmen, das Naturjoghurt einrühren und in 4 Häferln verteilen.

  2. Die Häferln 30 Minuten lang bei 50 °C ins Backrohr stellen. Dann den Ofen ausschalten und das Joghurt über Nacht zum Reifen im Ofen stehen lassen.

  3. Die Häferln mit Folie bedecken und in den Kühlschrank stellen.

  4. Buchweizen im Backrohr bei 160 °C auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten rösten. Buchweizen herausnehmen und das Backrohr auf 160 °C weiter heizen.

  5. Gerösteten Buchweizen in der Küchenmaschine fein cuttern, mit Mehl, Butter, Zucker und Salz vermischen. Ein Blech mit Backtrennpapier auslegen und die Masse mit den Fingern daraufbröseln. Im vorgeheizten Rohr bei 160 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.

  6. Birnen schälen und halbieren. Kerngehäuse entfernen und die Birnen in Scheiben schneiden.

  7. Kristallzucker in einer Pfanne karamellisieren. Butter zugeben und die Birnen darin anbraten. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  8. Joghurt mit Streuseln und Birnen garnieren.