Hauptspeise

Steirischer Flammkuchen mit Grammeln, G‘sechltem und Kren

Zum Steirischen Flammkuchen reicht man ganz stilvoll ein Gläschen gut gekühlten Weißwein.

Flammkuchen, Schinken, Grammeln, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Mirco Taliercio

„Man kann Glück nicht kaufen, aber Wein. Eh dasselbe.“, ist Hartmut Aubells Einstellung vom Rebenhof und das schmeckt man in jedem Glas.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
200 gMehl
125 mlWasser
3 ELÖl
1 PriseSalz
Für den Belag
1 BecherCrème fraîche (125 g)
100 gGrammeln
150 gdünn aufgeschnittenes G'selchtes
frisch gerissener Kren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl, Wasser, Salz und Öl miteinan-der vermischen und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht

  2. Das Backrohr auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  3. Den Teig hauchdünn ausrollen und mit Crème fraîche bestreichen. Mit den Grammeln und dem G’selchten belegen.

  4. Den Flammkuchen in den Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen, mit frischem Kren bestreuen und warm servieren.