Anzeige

Ausflüge

Im Mariazellerland

ServusTV „Heimatleuchten“ nimmt uns mit ins steirische Mariazellerland – Wallfahrtsort und Naturjuwel. Wir begleiten Einheimische und Pilger auf ihren Wegen durch die idyllische Berglandschaft.

Panoramablick auf Mariazell
Foto: Unsplash / Andi Steiner
Mariazell in der nördlichen Obersteiermark für Pilger und Naturgenießer

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Heimatleuchten" hier auf einen Blick.

Anzeige

Die Region rund um den Wallfahrtsort Mariazell inmitten der nördlichen Kalkalpen ist ein Naturparadies und ein Ort der Sehnsucht. Hier lebt man Tradition und Brauchtum und findet gleichzeitig Platz für neue Wege.

Die Sendung „Heimatleuchten“ ist immer freitags ab 20:15 Uhr auf ServusTV zu sehen. Weitere Infos und die Sendungen zum Nachsehen gibt es auf servustv.com/heimatleuchten.

Viele Wege führen nach Mariazell

Mariazell verbinden die meisten Menschen mit Wallfahrt und dem Erbe der christlichen Kultur. Seit vielen hundert Jahren pilgern die Menschen in die Steiermark und auch heute noch ist es eine ganz spezielle Erfahrung, diese mehrtägige Reise zu Fuß auf sich zu nehmen. Wir begleiten drei Pilger bei ihrer viertägigen Wanderung von der Bundeshauptstadt zum steirischen Wallfahrtsort. Der 125 Kilometer lange Wiener Mariazellerweg führt durch idyllische Weinberge und hügelige Wälder über sanfte Almen vorbei am Hubertussee und schließlich an das Ziel selbst. Für ihre Anstrengungen werden Katharina und Christian Kemp und Klemens Weitenthaler mit einem traumhaften Ausblick auf die Basilika Mariä Geburt und einem einzigartigen Gefühl der Zufriedenheit belohnt.

Man kennt ja Mariazell, aber wenn man mal her gepilgert ist, dann hat das einen anderen Wert, als wenn man einfach auf einen Besuch herfährt. 
Christian Kemp, Angestellter

Mit der Dampflok fahren statt pilgern

Weniger strapaziös ist die Reise mit dem Zug durch das Mariazellerland. Aber auch dieses Erlebnis kann eine ganz außergewöhnliche Erfahrung sein, wenn man dafür die historische Dampflokomotive Museumstramway Mariazell wählt. Das 100 Jahre alte Gefährt ist eine der wenigen Dampflokomotiven, die noch in Österreich unterwegs ist. Vom Bahnhof Mariazell führt sie auf einer fünf Kilometer langen Strecke bis zum Erlaufsee am Fuße der Gemeindealpe.

Dampflokomotive
Foto: Mauritius Images / Volker Preusser
Unterwegs mit der Museumstramway Mariazell - eine der letzten, aktiven Dampfloks des Landes

Mariazeller Lebkuchen

Lebkuchen gehören zu jedem guten Ausflug nach Mariazell zur Stärkung dazu. Die süße Mischung aus Weizen- und Roggenmehl, Eiern, echtem Bienenhonig und ausgewählten Gewürzen hat hier seit über 300 Jahren Tradition. Früher dienten die Lebkuchen den Pilgern als Proviant für die Heimreise, erklärt Katharina Pirker von der Lebzelterei Pirker, die mittlerweile auch gerne mit neuen Rezepten experimentiert.

Genussvoll bergab

Zum Abschluss geht es in dieser „Heimatleuchten“ Sendung rasant die Gemeindealpe hinunter. Rund 35.000 Besucher pro Jahr wagen die Abfahrt von der Mittelstation mit dem Mountaincart den Berg hinunter. Dabei geht es aber nicht nur um Geschwindigkeit erzählt uns Betriebsleiter Andreas Markusisch. Manch einer lässt sich lieber Zeit und genießt die Abfahrt in vollen Zügen. Weil am Ende des Tages ist es vor allem die wundervolle Kulisse der umliegenden Natur die dieses Abenteuer so speziell macht.

Wir wollen ka Disneyland am Berg schaffen. Es geht um das Erlebnis in der Natur. 
Andreas Markusisch, Betriebsleiter Bergbahnen Gemeindealpe
Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige