Hauptspeise

Tiroler Schlipfkrapfen

Schlipf- oder Schlutzkrapfen, sie sind ravioliartige Nudeln. Ihr einziger Unterschied: Schlipfkrapfen sind in Nordtirol und hauptsächlich in Osttirol daheim, der Schlutzkrapfen in Südtirol – Schmecken tun sie auf jeden Fall allerorts.

Tiroler Schlitzkrapfen, Schnittlauch, Milch, Gabel, Tuch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen45 Minuten1:15 Stunden
Anzeige
Zutaten
150 gRoggenmehl
150 gWeizenmehl
1Ei
Salz
1/2 kgmehlige Erdäpfel
1mittlere Zwiebel
Schnittlauch nach Geschmack
Pfeffer
eventuell 2 bis 3 EL Milch
zerlassene Butter zum Beträufeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Roggen- und Weizenmehl versieben. Mit Ei und Salzwasser zu einem mittelfesten Teig vermischen. Gut kneten und zugedeckt ca. 30 Min. rasten lassen. (Der Teig wird geschmeidiger, wenn man ein paar Tropfen Öl zugibt.)

  2. Für die Fülle Erdäpfel kochen und sofort schälen. Noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken.

  3. Zwiebel schälen, fein hacken und leicht anrösten. Mit den zerdrückten Erdäpfeln vermischen, mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer würzen. (Sollte die Fülle auseinanderfallen, 2 bis 3 EL Milch einrühren).

  4. Den Teig zu einer Rolle formen und in kleinere Stücke teilen. Die Stücke ausrollen und jeweils 1 TL Fülle in die Mitte platzieren. Teig darüber zusammenschlagen und die Ränder gut festdrücken.

  5. 10 Min. in leicht wallendem Salzwasser ziehen lassen. Herausheben und abtropfen lassen. Mit zerlassener Butter übergießen und mit grünem Salat servieren.