Nachspeise

Weinschado mit Weintrauben

„Man sprudelt die Dotter mit der gezuckerten Flüssigkeit.“ So steht’s in alten Kochbüchern. Und mehr ist in der Tat nicht zu tun, wenn man Lust auf ein cremiges Weinchadeau hat.

Weinschado, Weintrauben, Biskotten, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Soll das Schado kalt serviert werden, stellt man die Schüssel in eiskaltes Wasser und schlägt die Masse so lange weiter, bis sie erkaltet ist.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten20 Minuten
Anzeige
Zutaten
250 mlWeißwein
150 gZucker
4Eidotter
2ganze Eier
Zutaten
250 ggemischte Weintrauben
2 ELKristallzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. In einem Topf den Wein mit dem Zucker aufkochen, bis der Zucker aufgelöst ist.

  2. Die Eidotter und die ganzen Eier in einer Metallschüssel, die etwas größer ist als der Topf, mit dem Schneebesen glatt verrühren, langsam den Wein angießen und noch einmal verrühren.

  3. Im Topf Wasser zum Sieden bringen (auf keinen Fall sprudelnd kochen lassen!). Die Metallschüssel auf den Wassertopf stellen und die Masse mit dem Schneebesen so lange schlagen, bis sie sich um etwa das Doppelte vergrößert hat und dickschaumig ist.

  4. Dann 2 EL Kristallzucker in einer Pfanne gold-gelb karamellisieren. Die Weintrauben waschen, grob zerpflücken (einige können ruhig an der Rispe bleiben) und in der Pfanne durchschwenken. Auf einem Blech im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C zirka 5 Minuten backen. Das Weinschado und die Trauben warm mit Biskotten zum Tunken servieren.

Anzeige

Servus entdecken