Hauptspeise

Wurzelfleisch vom Ennstal-Lamm

Das Ennstal-Lamm gilt in der Steiermark als besondere Spezialität. Im Gasthaus Krenn wird die zarte Lammschulter gemeinsam mit Gemüse gekocht und mit Schnittlauch serviert.

Lammfleisch, Lamm, Suppe, Sellerie, Karotten, Schnittlauch, Porree
Foto: Eisenhut & Mayer

Barbara Krenn weiß, welche Schmankerl die Steiermark zu bieten hat und serviert ihren Gästen im Gasthaus Krenn nur das Beste vom Besten.

Servus-Tipp: 

  • Wer keine Markknochen verwenden möchte, lässt sich vom Fleischer einige Roastbeefknochen in Stücke teilen und kocht sie mit dem Fleisch. Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln besonders gut.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
5 Portionen10 Minuten2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
6 Scheibe(n)Markknochen
2 kggut abgehangene Lammschulter
300 gKarotten
300 gSellerie
0,5Porree
0,5Zwiebel in der Schale
3 Zweig(e)Liebstöckel
1 TLPfefferkörner
Salz
1 BundSchnittlauch
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Knochen und Fleisch in 3 Liter kochendem Wasser ca. 2 Minuten kochen. Herausnehmen und gut abspülen. Karotten und Sellerie putzen, schälen und grob schneiden. Porree putzen, waschen und grob schneiden. Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten in einer Pfanne ohne Fett bräunen.

  2. Fleisch in einen Topf mit 3 Liter kaltem Wasser geben und aufkochen. Bei milder Hitze etwa 2,5 Stunden kochen lassen. Aufsteigende Trübstoffe mit der Schaumkelle abheben. Nach 1 Stunde Markknochen, Zwiebel, Suppengemüse, Pfefferkörner und Liebstöckl zugeben.

  3. Weich gekochtes Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen. Suppe durch ein feines Sieb gießen, wieder aufkochen lassen und mit Salz abschmecken. Gemüse aus dem Sieb wieder in die Suppe geben. Schnittlauch fein schneiden.

  4. Fleisch quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden und in einem Topf oder einer Suppenterrine mit dem Gemüse und den Markknochen in der Suppe sehr heiß anrichten. Mit Schnittlauch bestreuen, servieren.