Anzeige

Ausflüge

Bemerkenswerte Fakten über die Stadt Salzburg

Was ist die häufigste Baumart in Salzburg? Wie viele Straßen und Plätze wurden nach Frauen benannt? Wann war der heißeste Tag aller Zeiten? Mit diesen Fakten über Salzburg Stadt beeindrucken Sie Ihre Begleiter beim nächsten Ausflug mit Sicherheit.

Salzburg Sehenswürdigkeiten, Salzburg erleben, Stadt-Salzburg
Foto: Mauritius Images
Alle Fakten über die Stadt Salzburg.
  • Die Gesamtfläche der Stadt Salzburg beträgt 65,7 Quadratkilometer, das entspricht etwa der Größe des 13. und 14. Wiener Gemeindebezirks zusammen. 38,1 Quadratkilometer oder 58 Prozent Salzburgs sind Grünland.

  • Das höchste Bauwerk ist der 100-Meter hohe Sendemast auf dem Gaisberg. Das höchste Gebäude ist das Hotel Europa: 15 Etagen und 58 Meter Höhe.

  • Die teuerste Toilettenanlage befindet sich am Busterminal Salzburg Süd in Salzburg Nonntal: Das rund 100 Quadratmeter große luxuriöse Toilettenhäuschen bietet Fußbodenheizung, Lüftungssystem, 6 Pissoirs, 10 Toiletten, dazu Nebenräume und ein Vordach, wenn es regnet. Kosten: 390.000 Euro.

  • 529 Verkehrsflächen (Straßen, Wege, Plätze) tragen männliche Namen, nur 35 wurden nach Frauen benannt.

Anzeige

Entdecken Sie mit Servus in Stadt & Land die schönsten Ecken Österreichs und Bayerns. Hier können Sie einen Blick in die März-Ausgabe werfen, in der wir unter anderem durch die kleinen Gassen der Salzburger Altstadt spazieren. Wir freuen uns, wenn Sie das Magazin hier bequem portofrei nach Hause bestellen oder sich für ein Abo mit Prämie entscheiden.

  • Die Obuslinie 7 ist mit einer Länge von 24,4 Kilometern die längste Linie des Salzburger Busnetzes. Sie fährt von Salzburg Süd über Volksgarten, Unfallkrankenhaus und Zentrum zum Salzachsee. Dafür benötigen die Busse 38 Minuten Fahrzeit.

  • Die höchste Erhebung ist der Gaisberg mit 1.287 Metern, der niedrigste Punkt ist der Saalachspitz (408 Meter).

  • Die Hellbrunner Allee ist 400 Jahre alt und somit die älteste noch erhaltene herrschaftliche Allee der Welt. 621 Bäume säumen ihren Weg. Die Gesamtstrecke beträgt etwa 2,5 Kilometer und ist geschützter Landschaftsteil. Angelegt wurde sie auf Geheiß des Fürsterzbischofs Markus Sittikus, der auf einer geraden Strecke gemütlich von der Stadt in die Natur kommen wollte.

Vom Salzburger Dom über die Hellbrunner Allee bis zu einem wunderschönen Ausblick – das ist Salzburg.
  • Das Radwegenetz hat eine Länge von 186 Kilometern, 49 Kilometer davon sind eigens als Radwege gekennzeichnet beziehungsweise auf Gehwegen als Radweg markiert.

  • Die höchste jemals in der Stadt Salzburg gemessene Temperatur liegt bei 38,6 Grad Celsius. Dieser Hitzerekord wurde am 28. Juli 2013 aufgestellt. Am 10. Februar 1956 war mit minus 30,6 Grad der Tiefpunkt erreicht.

  • Seit dem Jahr 1621 wird im Augustiner Bräu am Fuße des Mönchsbergs Bier gebraut. Das Bräustübl ist heute die größte Biergaststätte Österreichs – mit mehr als 5.000 Quadratmeter Nutzfläche im Inneren des Gebäudes und Österreichs größtem Biergarten: Er bietet 1.400 Sitzplätze.

  • Das Salzburger Domgeläute gilt als eines der klangschönsten Österreichs und ist mit mehr als 32 Tonnen Gesamtgewicht das größte im süddeutschen Sprachraum. Das vergoldete Kuppelkreuz wiegt 100 Kilo. Der Barockbau selbst hat eine Länge von 101 Metern, das Querschiff misst 69 Meter. Der Turm ist 81 Meter, die Kuppel 79 Meter und das Hauptschiff 32 Meter hoch. Der Dom verfügt über 11 Altäre, 900 Sitzplätze und Stehplätze für 10.000 Menschen.

  • 2.662 Birken wachsen in Salzburg in den Himmel – damit ist die Birke der häufigste Baum im öffentlichen Raum, gefolgt von Stieleiche (1.580) und Kastanie (1.371).

Anzeige