Anzeige

Garten

Die wunderbare Welt der Tomate

Es gibt sie in Gelb, Rot und Grün, sie sind groß, klein rund oder oval – die Rede ist von der Tomate, im Osten Österreichs auch als Paradeiser bekannt. Wir haben Gärtner Christoph Schieder all seine Geheimnisse rund um das paradiesische Gemüse entlockt.

Tomaten, Paradeiser, gelbe Tomaten, rote Tomaten
Foto: Mauritius Images
Es gibt sie in allen erdenklichen Formen und Farben - die Tomate.

Wir herrlich ist es, in eine reife, von der Sommersonne gewärmte Tomate zu beißen – am besten frisch vom Strauch. Doch bis es soweit ist, braucht unsere Paradeiserpflanze das richtige Maß an Pflege und Vernachlässigung. Warum wir das duftende Nachtschattengewächs manchmal einfach in Ruhe lassen sollten, und was der Experte Christoph Schieder, gärtnerischer Leiter der Frutura Thermalgemüsewelt in Bad Blumau, in Bezug auf die Gretchenfrage unter den Tomaten-Gärtnern sagt – auszupfen oder nicht auszupfen –, hören Sie im Servus Podcast.

Anzeige

Wir freuen uns, wenn Sie den Podcast von Servus in Stadt & Land abonnieren und uns eine Bewertung da lassen – auf SpotifyApple Podcasts und Google Podcasts.

Christoph Schieder hatte das Glück sein Hobby zum Beruf machen zu können. Die Leidenschaft des 29-Jährigen gilt hier vor allem dem großen Gemüse. Mit einem seiner Exemplare hat er sogar alle Rekorde gebrochen: Exakt 2,352 Kilogramm brachte 2021 die größte Tomate Österreichs auf die Waage, gewachsen ist sie in der Frutura Thermal-Gemüsewelt im oststeirischen Bad Blumau. Die idealen Bedingungen haben es möglich gemacht. Und auch wenn innovative Technologie im Spiel war, wie etwa Geothermie, die Riesen-Tomate hatte Bio-Qualität und wurde mit Genuss verspeist.

Die wichtigsten Tipps vom Experten in der Übersicht:

  • Tomaten brauchen ein Dach über dem Kopf, da sie keinen direkten Regen mögen.

  • Pflanzen, die noch keine Früchte tragen benötigen am Tag ca. 0,5 Liter Wasser. Sobald Tomaten am Strauch hängen 0,75 Liter.

  • Nie in der Nacht gießen!

  • Blätter ausgeizen? Jein. Es hängt auch von der Sorte ab. In den meisten Fällen lautet die Antwort aber eindeutig JA!

  • Nur samenfeste Sorten eignen sich zum Ziehen neuer Tomatenpflanzen.

  • Paradeiser nicht im Kühlschrank lagern.

Anzeige