Anzeige

Naturapotheke

Hausmittel aus dem Küchenkastl: Knoblauch, Zwiebel & Kartoffel

Knoblauch reinigt die Blutgefäße, löst kleine Ablagerungen und sorgt für ungehinderten Fluss des Blutes. Der Knoblauch, die Zwiebel und die Kartoffel sind wahre Alleskönner. Hier finden Sie Rezepte für Ihre Gesundheit.

Naturapotheke, Hausmittel, Alltagsmittel, Zwiebel, Knoblauch, Erdäpfel, Kartoffel
Foto: Eisenhut & Mayer
Bei so manchem Zwicken und Zwacken können diese Lebensmittel kleiner Wunder bewirken.

Knoblauch senkt in manchen Fällen den Blutdruck. Beim Zerkleinern von Knoblauch verwandelt sich außerdem sein Wirkstoff Alliin in Allicin, das als natürliches Antibiotikum gegen Pilze und Bakterien hilft. Weiters ist er ein Freund der Leber, seine schwefelartigen Stoffe unterstützen sie bei der Entgiftung.

Die Küchenzwiebel bringt unsere Körpersäfte zum Fließen. Das merken wir bereits beim Schneiden, wenn aus den Zellen die Lauchöle entweichen. Der heilsame Pflanzenstoff Quercetin (entzündungshemmend und blutdrucksenkend) ist in der Zwiebel ebenso enthalten wie der Ballaststoff Inulin (aktiviert die Verdauung).

Die Kartoffel hat ebenfalls viele Talente. Roh in Scheiben geschnitten wirkt sie als Auflage auf der Haut kühlend. Kulinarisch ist die Kartoffel ein kalium-­ und basenreiches Gemüse und liefert besonders hochwertiges Protein.

Anzeige

Zwiebeltee

stärkt die Abwehrkräfte

Anwendung: Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung lauwarm trinken.
Zutaten: 2 große Zwiebeln, 1 Liter Wasser, Honig nach Geschmack
Zubereitung: Zwiebeln mit Schale in Stücke schneiden, Wasser zugeben, aufkochen lassen und eine Stunde lang leicht köcheln. Dann abseihen und mit Honig abschmecken.

Honigzwiebel

unterstützt die Heilung

Anwendung: Bei Husten und Halsweh nach Bedarf einen Teelöffel einnehmen.
Zutaten: 1 Zwiebel, 5 EL Honig
Zubereitung: Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und mit dem Honig vermischen. Über Nacht stehen lassen. Tags darauf durch ein Sieb streichen.

Zwiebelduft

lässt uns durchatmen

Anwendung: Bei Schnupfen über Nacht ans Bett stellen.
Zutat: 1 Zwiebel 
Zubereitung: Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Auf einen Teller legen.

Zwiebelsocken

helfen immer

Anwendung: Um eine Schnupfennase zu trocknen, zwischen einer Stunde und einer ganzen Nacht tragen.
Zutaten: 2 Zwiebeln, 1 dünnes Baumwolltuch, Wollsocken, Wärmeflasche, Wolldecke
Zubereitung: Pro Fuß 1 Zwiebel grob schneiden und auf ein Tuch legen. Dieses zuschlagen und am Ofen erwärmen. Die Zwiebelkompressen quetschen und auf die Fußsohlen legen. Socken darüberziehen und die Füße warm halten.
Notiz: Zwiebelduft ist un­glaublich wirksam. Daher sind Zwiebelanwendungen schon seit Jahrtausenden in der Heilkunde bekannt.

Knoblauch-Elixir

reinigt die Blutgefäße

Anwendung: Das tägliche Stamperl Knoblauch­-Elixier vor oder nach den Hauptmahlzeiten trinken. Die Kur 2­mal pro Jahr 3 Wochen lang durchführen. Dazwischen eine längere Pause einlegen.
Zutaten: 30 geschälte, unbehandelte Knoblauchzehen, 5 klein geschnittene, ungeschälte, unbehandelte Zitronen, 1 Liter Wasser
Zubereitung: Knoblauchzehen und Zitronen stark zerkleinern, mit 1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Einmal aufwallen lassen. Abseihen und in eine Flasche füllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Kartoffelauflage

kühlt die Stirn nachhaltig

Anwendung: Um überschüssige Hitze aus dem Kopf abzuleiten, Kartoffelscheiben auf Stirn oder Schläfen legen.
Zutat: 1 rohe Kartoffel 
Zubereitung: Kartoffel waschen und in Scheiben schneiden.
Notiz: Kartoffelscheiben sorgen für anhaltende Kühle. Sie können auch auf die Fußsohlen gelegt werden, um Hitze aus dem Kopf abzuleiten.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige