Anzeige

Selbermachen

So faltet man eine Vase aus Papier

Mit buntem Tonpapier und ein bisschen Geduld falten wir eine farbenfrohe Vase für unsere Frühlingsblumen.

Basteln, DIY, Vase, Papier, falten
Foto: Doris Himmelbauer
In unserer aus knallrosa Tonpapier gefalteten Vase (in deren Inneren sich ein großes zylindrisches Glas verbirgt) sieht der gelbe Forsythien-Strauß besonders hinreißend aus.
Foto: Doris Himmelbauer

Das braucht's

  • Tonpapier

  • Glasvase/-zylinder

  • Stift

  • Kleber

  • Lineal

  • Falzbeil

Anzeige

🎬 Mehr Videos zu Basteln & Backen und zur Naturapotheke & Naturkosmetik finden Sie in unserem YouTube-Kanal.

So wird die Blumenvase gefaltet

  1. Im ersten Schritt fertigen wir die Plisseefaltung an.

  2. Dafür falten wir immer zur gegenüberliegenden kurzen Seite. So entsteht eine Mittellinie.

  3. Mit dem Falzbeil können wir die Faltungen gut glatt streichen.

  4. Diesen Schritt wiederholen wir so oft bis die Teilabschnitte nur noch etwa 3 cm breit sind.

  5. Jetzt zeichnen wir im oberen Drittel des Papiers Dreiecke ein. Ein Dreieck geht jeweils über zwei Teilabschnitte.

  6. Diesen Schritt wiederholen wir bis wir am Ende des Papiers angelangt sind.

  7. Die Vorzeichnungen prägen wir jetzt mit dem Falzbeil. Dabei werden nur die diagonalen Linien nachgezogen.

  8. Anschließend drehen wir das Papier einmal um und bergfalten die Diagonalen.

  9. Dabei wird darauf geachtet, dass die Faltungen gut zusammengedrückt werden.

  10. Damit die Vase auch wirklich genutzt werden kann, platzieren wir jetzt in der Mitte noch ein Glas.

Fotos: Luana Baumann-Fonseca
Abo
Abo mit Buch „Essig" von Karin Buchart als Geschenk
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch “Essig" gratis dazu

  • Karin Buchart zeigt auf 180 Seiten, wie man Essigauszüge, -getränke und Sauerhonige macht

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken