Anzeige

Tiere

Wie Hühner im Sommer Abkühlung finden

Ob im hohen Gras, im Sand oder im Wasser – auch Hühner sehnen sich bei hohen Temperaturen nach Erfrischung und Abkühlung.

Tiere, Hühner, Gras, Schatten, Sommer, Abkühlung
Huhn in schattigem hohen Gras.

Fast alle unsere Haustiere kommen mit Kälte besser zurecht als mit Hitze. Hühnern geht es da nicht anders. Um sich abzukühlen, haben sie spezielle Strategien entwickelt. Trotzdem können sie Unterstützung gebrauchen. Wir beantworten die häufigsten Fragen zum Thema Hühner und Hitze:

Anzeige

Können Hühner schwitzen?

Nein. Dadurch bleibt dem Körper zwar mehr Flüssigkeit erhalten, aber die Abkühlung wird schwieriger. Ist ihnen zu heiß, beginnen Hühner mit offenem Schnabel zu hecheln.

Wo finden Hühner Schatten?

Im besten Fall ist es kühl im Stall, weil er an einem schattigen Ort liegt. Dann können sich die Hühner tagsüber dorthin zurückziehen. Als Schattenspender auch geeignet sind Büsche und Kleinsträucher. Unter dem dichten Laub lässt es sich in der Mittagszeit wunderbar dösen und entspannen. Vielleicht weht sogar ein kleines Lüfterl.

Wo kann man zusätzlich zur Tränke Wasser anbieten? 

Hühner stolzieren im Sommer gern durch feuchte Wiesen. Solang es keinen Morgentau gibt, empfiehlt es sich, den Hühnerauslauf morgens zu bewässern. Tipp: Eine große, flache Schale mit Wasser animiert Hühner zum Trinken und zum erfrischenden Fußbad. Da sich das Wasser rasch erhitzt, die Schale in den Schatten stellen.

Wie kann man Hühnern im Sommer Gutes tun?

Hühner lieben rasenfreie Stellen im Garten. Dort, wo es trockene, feine Erde gibt, lassen sie sich nieder, reiben ihre Brust im Staub und breiten dazu die Flügel aus. Manches Huhn rollt sich gar von der einen auf die andere Seite. Ziel ist es, die oberste Schicht beiseite zuschieben und sich in der kühleren, tieferen Schicht zu räkeln. Das hilft auch gegen lästige Insekten.

Anzeige