Hochzeitsgugelhupf

Der Germteigkuchen schmeckt mit beschwippsten Rumrosinen einfach köstlich und lädt zu noch einem Stück ein.
Hochzeitsgugelhupf, Gugelhupf, Kuchen, Hochzeit, Germteig, Germ, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Gugelhupfform3 Stunden3 Stunden
Zubereitung
  1. Rosinen in Rum einweichen.
  2. Milch lauwarm erhitzen. Einen Teil davon in ein Schüsserl leeren, Germ darin auflösen, 1 TL vom Staubzucker unterrühren. Safran fein mörsern und in die lauwarme Milch geben. Butter in der Milch schmelzen, Zucker darin auflösen. Kurz überkühlen lassen. Ei und Dotter einrühren.
  3. Mehl in eine große Rührschüssel sieben, Salz dazugeben und vermischen. Aufgelöste Germ und Milch mit den anderen Zutaten beifügen. Die Zitronenschale frisch dazureiben.
  4. Teig in der Küchenmaschine kneten, bis er sich glatt anfühlt und von der Schüssel löst.
  5. Germteig ca. 1 Stunde zugedeckt gehen lassen. Sein Volumen soll sich etwa verdoppeln.
  6. Eine Gugelhupfform buttern.
  7. Zucker mit Kakaopulver mischen.
  8. Rosinen in einem Sieb abtropfen (in den Rum kann man später wieder Rosinen einlegen).
  9. Germteig zusammenschlagen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck von zirka 40 x 30 cm ausrollen.
  10. Germteigfleck bis knapp zum Rand mit flüssiger Butter bestreichen. Mit Kakaozucker großzügig und gleichmäßig bestreuen. Abgetropfte Rumrosinen aufstreuen.
  11. Von der Längsseite her eng aufrollen, die Enden gut zusammendrücken. Teigrolle in die gebutterte Gugelhupfform heben, die Naht soll nach oben schauen. Leicht andrücken, damit die Naht schließt. Zugedeckt weitere 15–20 Minuten gehen lassen.
  12. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  13. Gugelhupf mit flüssiger Butter bepinseln, 55–60 Minuten backen. 10 Minuten in der Form überkühlen lassen, stürzen, anzuckern und auskühlen lassen.
Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken