Hausbesuch in einem alten Winzerhaus

Vor dem Häuschen plätschert ein Bach, dahinter neigen sich steile Weinberge gegen den Horizont – ein Paradies im steirischen Schilcherland.
Wohnzimmer (Foto: Harald Eisenberger)
Foto: Harald Eisenberger
Im Wohnzimmer, in dem die Hausherrin ihre Leseabende verbringt, durfte die heimelige Holzdecke bleiben. Mit weißen Vorhängen und Möbeln wirkt der niedrige Raum im Erdgeschoß trotzdem hell. Foto: Harald Eisenberger
Foto: Harald Eisenberger

In einem lichtdurchfluteten Graben fließt malerisch ein Bacherl, an dessen Ufer ein paar ehemalige kleine Winzerhäuschen stehen. Die wiederum schmiegen sich an die steilen Weinberge in ihrem Rücken, an denen der berühmte Schilcher wächst.

Hier hat sich Ursula ihr kleines Wohn-Paradies geschaffen. Von außen vermutet man gar nicht, dass herinnen so viel Platz ist. Aber die Leute wussten eben, wie man baut, um den Raum zu nutzen. Der erste Stock beherbergt Bad und WC, die gute Stube, eine Küche und ein Wohnzimmer. Und über eine steile Holzstiege gelangt man ins Dachgeschoß in ein riesiges Schlafzimmer mit wohlig warmer Holzvertäfelung. Bei der Einrichtung hat sich die Hausherrin für eine hübsche Mischung aus traditionell und modern entschieden.

Ein Winzerhaus wie damals

Terrasse (Foto: Harald Eisenberger)
Foto: Harald Eisenberger
Foto: Harald Eisenberger

Von der Holz-Veranda hat man einen schönen Ausblick und die duftenden Küchenkräuter sind immer griffbereit (o.). Die leuchtend grüne Eingangstür daneben ist noch original erhalten (u.).

Eingangstür (Foto: Harald Eisenberger)
Foto: Harald Eisenberger
Foto: Harald Eisenberger

Die gute alte Stube

Küche (Foto: Harald Eisenberger)
Foto: Harald Eisenberger
Foto: Harald Eisenberger

In der Stube mit dem gemütlichen Kachelofen und dem traditionellen Jogltisch wird gern gejausnet, weil hier die Nachmittagssonne durch die Fenster scheint. Die Stiege führt hinauf ins Schlafzimmer.

Kleine Küche ganz groß

Stube (Foto: Harald Eisenberger)
Foto: Harald Eisenberger
Foto: Harald Eisenberger

Auch die Küche lädt zum Verweilen ein. Der Herrgottswinkel war früher ein dunkles Platzerl. Weil das Zimmerchen aber samt Decke weiß gestrichen wurde, wirkt der Raum nun größer und strahlt sogar bei Sonnenlicht.

? Sie haben auch ein besonders schönes Haus, das Sie gerne im Servus Magazin in unserer Rubrik Hausbesuch herzeigen möchten? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung mit Fotos an hausbesuch@servus.com.
Wir freuen uns auf Ihre Wohninspirationen.

Heimeliges Schlafzimmer

Unter dem Dach schläft es sich ganz hervorragend. Durch die Fenster dringt das Plätschern des Bacherls, und im rot-weiß-karierten Bettzeug ist es kuschelig warm.

Kleine Wohlfühloase

Badezimmer (Foto: Harald Eisenberger)
Foto: Harald Eisenberger
Foto: Harald Eisenberger

Gegenüber dem Hauseingang befindet sich das Bad, sogar mit Wanne. Ein Luxus, den sich einst die Winzerleut' nicht leisten konnten.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!

Servus entdecken