Hauptspeise

Abgesottene Fische mit kalter grüner Sauce

Gesottenen Fisch bekommt man mittlerweile sehr selten auf den Teller. Aus diesem Grund machen wir die gekochte Spezialität heute mit wenig Zeitaufwand einfach selbst. Serviert mit einer Sauce aus frischem Blattspinat ein unvergesslicher Gaumenschmaus.

Schleie, Fischmesser, Gabel, Sauce, Spinat, Zitrone, Lorbeer, Teller, Löffel, Schüssel
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten25 Minuten
Anzeige
Zutaten
500 mlWasser
500 mlWeißweinessig
1Lorbeerblatt
Salz
4kleinere küchenfertige Schleien (auch Reinanken, Forellen und Saiblinge eignen sich gut)
Für die Sauce
250 gSpinatblätter
2Eidotter
4 ELheißer Fischsud
1 ELSonnenblumenöl
1 TLZucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Wasser, Essig, Lorbeer und Salz in einer großen Kasserolle aufkochen, die Fische einlegen und unter dem Siedepunkt 15 Minuten gar ziehen.

  2. Spinatblätter mit Eidotter, Fischsud, Öl, Zucker und 1 Prise Salz in einem Becher zu einer cremigen Sauce aufmixen.

  3. Die Fische aus dem Sud heben und mit der Sauce anrichten. Und bitte lassen Sie sich von der Farbe nicht täuschen: Der gekochte Fisch schmeckt großartig.