Suppe

Ganslsuppe mit Bröselknödeln und Obers

Selbstverständlich überzeugt die Suppe auch, wenn sie bloß mit den weniger edlen Teilen des Vogels zubereitet wird. Den intensivsten Geschmack erhält sie jedoch, wenn die ganze Gans darin vor sich hin köchelt.

Suppe, Gans, Knödel, Karotte, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Und die Bröselknöderl als Einlage sind nicht nur der Klassiker, sie sind auch unerreicht, was das Geschmackserlebnis anlangt.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen2:42 Stunden3 Stunden
Anzeige
Für die Suppe
0.5Karotte
0.25Sellerieknolle
300 gGansklein (Hals, Magen, Herz)
1Gänsekeule
2 lkaltes Wasser
1Lorbeerblatt
3Pfefferkörner
125 mlWeißwein
40 gButter
20 gMehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Für die Bröselknödel
30 gButter
1Ei
1eingeweichte und ausgedrückte Semmel
1 ELgehackte Petersilie
30 gMehl
30 gBröseln
Zutaten Sonstiges
gehackte Petersilie zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für die Suppe Karotte und Sellerie waschen und grob schneiden. Mit Gansklein und -keule in einen Topf geben und mit kaltem Wasser aufgießen. Lorbeerblatt und Pfefferkörner zugeben und alles aufkochen. Dabei immer wieder den Schaum abschöpfen. Weißwein zugeben und bei geringer Hitze 2 Stunden köcheln lassen.

  2. Für die Knödel Butter mit einem Schneebesen schaumig rühren. Ei und Semmel einmischen. Mit einem Kochlöffel Petersilie, Mehl und Brösel einarbeiten und abschmecken. 30 Minuten kalt stellen. Kleine Knödel formen und in Salzwasser ca. 8 Minuten leicht kochen lassen.

  3. Suppe abseihen, das Fleisch vom Knochen lösen und beiseitestellen.

  4. Butter im Topf schmelzen, Mehl beigeben und mit der Ganslsuppe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

  5. Mit Knödeln, ausgelöstem Fleisch und Petersilie anrichten.

Servus entdecken