Nachspeise

Gebackene Apfelknödel mit Marzipan

Zu den gebackenen Apfelknödeln passt ganz hervorragend eine selbstgemachte Amarettosabayon.

gebackene Apfelknödel, Sauce, Mandelsplitter, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp:

  • Das restliche Eiklar für eine Pavlovatorte mit 150 g Zucker schaumig schlagen und bei 130 °C im Rohr 90 Minuten trocknen. Mit gezuckertem Schlagobers und Früchten belegen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
100 gentrindete Toastbrotwürfel
2-3Boskoop-Äpfel (120 g, gewürfelt)
60 mlWeißwein
1/2Zimtstange
1Spritzer Zitronensaft
1 ELZucker
20 gButter
35 gKristallzucker
20 mlRum
1 Prisegemahlener Zimt
13 gMarzipan
2große Eidotter
1Eiklar
1 TLKristallzucker
1 PriseSalz
400 gButterschmalz
Für die Sabayon
2große Dotter
10 mlAmaretto
30 gZucker
Zutaten
4 TLZucker-Zimt-Mischung
frische Melisse
30 ggeröstete Mandelstifte
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Toastbrotwürfel im Backrohr bei 160 °C 5 Minuten trocknen.


  2. Äpfel schälen und 120 g Fruchtfleisch in 5 mm große Würfel schneiden. Die Würfel in etwas Weißwein mit Zimtstange, Zitronensaft und Zucker andünsten. Abseihen, auf Küchenpapier abtropfen und leicht auskühlen lassen.

  3. Butter und Zucker schaumig schlagen, Rum und Zimt zugeben. Marzipan und Dotter glatt rühren und unter die Buttermasse mischen. Zum Schluss die Toastbrotwürfel untermengen.

  4. Eiklar mit Kristallzucker und Salz zu Schnee schlagen und abwechselnd mit den Apfelwürfeln unter die Toastbrotmischung heben.

  5. Butterschmalz auf ca. 150 °C erhitzen.

  6. Mit feuchten Händen kleine Knödel aus der Masse formen. Im heißen Schmalz 4–6 Minuten knusprig backen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  7. Für das Sabayon Dotter mit Amaretto und Zucker über einem warmen Wasserbad schaumig schlagen. Nicht über 70 °C erhitzen, sonst stockt der Dotter.

  8. Die Apfelknödel mit Zucker-Zimt-Mischung bestauben, mit dem Sabayon anrichten und mit klein gezupften Melissenblättern und Mandelstiften garnieren.