Hauptspeise

Kärntner Kasnudln

Fingerfertigkeit braucht man beim Krendln dieser Kärntner Spezialität. Mit Butter beträufelt und knackigem Salat serviert ein wahrer Hochgenuss.
Kärntner Kasnudln
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
24 Stück1:05 Stunden1:45 Stunden
Zubereitung
  1. Für den Teig Mehl mit Ei, Salz, Wasser und Öl zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. In ein Bienenwachstuch wickeln und 30 Minuten rasten lassen.
  2. Für die Fülle Erdäpfel schälen, durch eine Kartoffelpresse drücken, locker mit dem Topfen und den restlichen Zutaten vermischen.
  3. Den Nudelteig zu einer langen Rolle formen und 12 gleich große Stücke abstechen. Die Nudelteigstücke zu runden, dünnen, etwa 7 cm großen Fladen ausrollen.
  4. Je einen guten Esslöffel der Fülle auf einen Teigkreis setzen und zu einem Halbmond zusammenklappen.
  5. Die Nudel in einer Hand flach halten und mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand durch Zusammendrücken und Falten des Teigrandes (siehe Foto) nach und nach verschließen. Diese Kunst nennt man in Kärnten Krendeln.
  6. Die Kärntner Kasnudeln in Salzwasser 8 bis 10 Minuten kochen. Mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in vorgewärmte Teller geben. Mit schaumiger brauner Butter übergießen.
Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken