Hauptspeise

Kümmelbratl vom Waller

Der Wels ist einer der größten Süßwasserfische und unter anderem in den Wiener Donau-Auen heimisch. Sein weißes Fleisch ist weich und kompakt – also perfekt als gebratenes Filet mit knuspriger Kruste.

Most, Glas, Gurke, Gurkensalat, Rahmgurkensalat, Wels, Fisch, Kümmel, Besteck
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
100 mlSchweinsbratensaft
0,5zerdrückte Knoblauchzehe
0,5 TLgehackter Kümmel
1 TLRosenpaprika
600 gWelsfilet mit Haut
1 ELButterschmalz
Salz und Pfeffer
Für den Rahmgurkensalat
2kleine Salatgurken
1kleine Knoblauchzehe
1 Handvollgezupfte Dille
1 Handvollgezupfter Kerbel
200 mlSauerrahm
3 ELWeißweinessig
1 ELDistelöl
1 MesserspitzePaprikapulver
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Schweinsbratensaft mit Knoblauch, Kümmel und Paprika aufkochen und etwas einreduzieren.

  2. Das Welsfilet mit einem scharfen Messer auf der Hautseite in kleinen Abständen einschneiden.

  3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Fischfilets darin auf der Hautseite knusprig braten. Den Kümmelsaft zugeben und den Wels unter Schwenken fertig garen.

  4. Für den Salat die Gurken in feine Scheiben hobeln. Den Knoblauch durch eine Presse drücken. Beides mit Kräutern, Sauerrahm, Essig und Öl vermischen, mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Den Kümmelwels anrichten, mit Sauce übergießen und mit Gurkensalat servieren.