Kekse & Plätzchen

Mostkekse

Diese süße Spezialität aus Oberösterreich macht am Keksteller einiges her.

Mostkekse (Foto: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Der namensgebende Most wird gut eingekocht und gibt dem Rezept so seinen besonderen Geschmack.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
25 Stück2 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten
250 mlMost (alternativ: 4 cl Apfelessig oder eingekochter Wein)
250 gglattes Mehl
200 gButter
80 gStaubzucker
1Dotter
1 PriseSalz
Ribisel-­ oder Him­beermarmelade
Eiklar
Vanillezucker, mit fein gesieb­tem Staubzucker vermischt
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Most auf kleiner Flamme auf 4 cl (2 Schnapsgläser) einkochen.

  2. Mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel oder auf eine Arbeitsfläche geben, vermischen und zu einem Mürbteig verarbeiten.

  3. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

  4. Den Teig zwischen zwei mit wenig Mehl gestaubten Backmatten ca. 3 mm dick ausrollen. (Es funktioniert auch auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche, wenn Sie nicht zu große Mengen auf einmal verarbeiten.)

  5. Runde Formen mit einem Durchmesser von 4 bis 5 cm oder kleine Rechtecke mit dem Teigrad abschneiden.

  6. Die Ränder mit Eiklar bestreichen, in die Mitte etwas Marmelade setzen, zusammenklappen und die Ränder gut andrücken.

  7. Im vorgeheizten Rohr bei 165 bis 175 °C 12 bis 14 Minuten auf Sicht hell backen.

  8. Die warmen Kekse mit dem Vanillezucker-Staubzucker-Gemisch bestreuen.

Lagerung: In einer verschlossenen Dose einige Tage mürb werden lassen.

>> Hier finden Sie noch mehr Keksrezepte zum Nachbacken! <<

Servus entdecken